Volksbank mehrere Tagesgeldkonten: Das sollest du wissen!

Titelbild zum Beitrag: "Volksbank mehrere Tagesgeldkonten und Unterkonten"

Du denkst darüber nach, bei der Volksbank mehrere Tagesgeldkonten zu eröffnen? Mehrere Tagesgeldkonten zu führen kann eine sinnvolle Strategie sein, um die eigenen Finanzen strukturierter zu verwalten.

In diesem Beitrag klären wir die Frage, ob es bei der Volksbank möglich ist, mehrere Tagesgeldkonten zu führen. Außerdem zeige ich dir eine Bank, bei der du bis zu 6 Tagesgeldkonten kostenlos >>> eröffnen kannst.

Es gibt keine offiziellen Informationen darüber, ob Volksbanken generell mehrere Tagesgeldkonten anbieten. Es muss im Einzelfall bei der entsprechenden Filiale geprüft werden, ob die Option besteht mehrere Tagesgeldkonten zu eröffnen.

Mit anderen Worten: Du musst leider selber bei deiner Volksbank nachfragen, ob diese mehrere Tagesgeldkonten anbietet. Falls es bei deiner Volksbank nicht möglich ist mehrere Tagesgeldkonten zu eröffnen, zeige ich dir jetzt eine Bank, bei der du kostenlos mehrere Tagesgeld- oder Unterkonten mit hervorragender Verzinsung zu führen kannst

Mehrere Tagesgeldkonten: kostenlose Alternative zur Volksbank für mehrere Unterkonten

Die Suresse Direkt Bank >>>  bietet jedem Kunden bis zu 6 kostenlose Tagesgeldkonten mit Top-Zins an – selbstverständlich kostenlos ohne weitere Gebühren oder Nebenbedingungen.

Die Bank wirbt neben einem hervorragenden Zinssatz mit folgenden Vorteilen:

  • Tägliche Verfügbarkeit
  • Jederzeit Geld einzahlen
  • Sicher, einfach und flexibel sparen
  • Einlagensicherung bis 100.000 €

Mehrere Tagesgeldkonten bzw. Unterkonten bei Suresse Direkt Bank eröffnen

1. Schritt: Suresse Direkt Bank Tagesgeldkonto kostenlos >>> über diese offizielle Seite der Bank eröffnen.

2. Schritt: Kontoeröffnungsantrag für Tagesgeldkonto über den Button „Ein Konto eröffnen“ aufrufen, vollständig ausfüllen, den Antrag online abschicken und danach legitimieren.

3. Schritt: Nach der Kontoeröffnung im Online Banking einfach per Mausklick mehrere Unterkonten anlegen.

Du siehst also: Es gibt eine richtig gute Bank, die dir ein zweites, drittes oder sogar sechstes Tagesgeldkonto anbieten. Die Suresse Direkt Bank zahlt derzeit zudem einen Top-Zins auf das Guthaben. Es gibt also für dich keinen Grund zu zögern.

Mehrere Tagesgeldkonten: Ist das sinnvoll?

Es gibt einige Gründe, die dafür sprechen mehrere Tagesgeldkonten zu führen. Diese stelle ich dir im Folgenden vor:

  • Zielorientiertes Sparen: Vielleicht hast du verschiedene Sparziele im Kopf, wie einen Urlaub, ein neues Auto oder die Anzahlung für eine Wohnung. Mit separaten Konten kannst du für jedes Ziel individuell sparen und den Überblick behalten.

  • Zinsoptimierung: Nicht alle Banken bieten die gleichen Zinsen. Indem du dein Geld auf verschiedene Konten verteilst, kannst du von den besten Angeboten profitieren und deine Rendite maximieren.

  • Risikostreuung: Auch wenn Tagesgeldkonten als sicher gelten, ist es nie verkehrt, das Risiko zu streuen. Bei eventuellen Problemen bei einer Bank hast du immer noch Zugriff auf deine anderen Konten.

  • Flexibilität: Vielleicht bietet eine Bank besondere Konditionen für Neukunden oder einen Bonus für Einzahlungen. Mit mehreren Konten kannst du solche Angebote optimal nutzen.

Zusammengefasst: Ja, es kann sinnvoll sein, mehrere Tagesgeldkonten zu haben. Es kommt immer darauf an, was du erreichen möchtest und wie du am besten deine Finanzen organisieren willst.

+++ TOP Empfehlung für mehrere Tagesgeldkonten +++

>>> Diese Bank bietet bis zu 6 kostenlose Tagesgeldkonten mit 3,6% Zinsen
– Zinssatz: 3,6% Zinsen p.a. (monatliche Zinszahlung)
– Anzahl Konten: bis zu 6 Tagesgeldkonten
– Zinsbindung: 6 Monate

Wie viele Tagesgeldkonten darf man haben?

Wie viele Tagesgeldkonten sind erlaubt? Hier die klare Info:

Von rechtlicher Seite aus gibt es keine Beschränkung, wie viele Tagesgeldkonten du führen darfst. Prinzipiell steht es dir frei, bei jeder Bank ein Konto dieser Art zu eröffnen.

Bevor du losziehst und bei jeder Bank anklopfst: Überlege, ob das wirklich das Richtige für dich ist. Mehrere Tagesgeldkonten können dir zwar helfen, deine Geldgeschäfte klarer zu strukturieren und von unterschiedlichen Zinssätzen zu profitieren. Aber sie können auch einen ziemlichen organisatorischen Aufwand bedeuten.

Klarheit in deinen Finanzen ist das A und O, besonders wenn es um dein Erspartes geht. Wenn du also wirklich mehrere Tagesgeldkonten ins Auge fasst, dann mach das mit Bedacht. Schau genau, welche Banken dir gute Angebote machen und wie du am besten den Überblick behältst.

Und denk dran: Qualität geht oft über Quantität. Es ist klüger, ein paar wenige Tagesgeldkonten zu haben, als viele, bei denen du den Überblick verlierst.

Ist ein Tagesgeldkonto bei der Volksbank kostenlos?

Oftmals bieten Volksbanken kostenlose Tagesgeldkonten an. Generell hängen die Gebühren für ein Tagesgeldkonto  aber von der jeweiligen Volksbank-Filiale ab, da jede Volksbank eigene Konditionen hat.

Mein Tipp: Schau dir die Preis- und Leistungsverzeichnisse der jeweiligen Volksbank genau an oder frag direkt in der Filiale nach. So gehst du sicher, dass du nicht von versteckten Gebühren überrascht wirst. 

Wie sicher ist Tagesgeld bei der Volksbank?

Die Sicherheit ihres Geldes ist für viele Anleger ein entscheidendes Kriterium. Doch wie steht es um das Thema Sicherheit bei der Volksbank?

Tagesgeld bei der Volksbank ist durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Hierdurch sind Einlagen bis zu einem Betrag von 100.000 € pro Kunde und Bank abgesichert.

Bei der Volksbank kannst du in Sachen Tagesgeld auf einige Sicherheitsaspekte zählen:

  • Einlagensicherung: Die Volksbanken sind Mitglieder im Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR). Das bedeutet, dass deine Einlagen durch den BVR und seine Sicherungseinrichtung geschützt sind. Im Klartext: Dein Geld ist bis zu einem bestimmten Betrag abgesichert.

  • Starke Tradition: Die Volksbanken haben eine lange Tradition und sind fest in der deutschen Bankenlandschaft verankert. Das gibt zusätzliches Vertrauen in ihre Stabilität und Zuverlässigkeit.

  • Transparente Geschäftspraktiken: Als Genossenschaftsbanken legen die Volksbanken Wert auf Transparenz und Kundennähe. Das bedeutet, dass sie in der Regel kundenorientiert handeln und nicht primär gewinngetrieben sind.

  • Moderne Sicherheitstechnologien: Bei Online-Transaktionen setzen die Volksbanken auf aktuelle Sicherheitsstandards und -technologien, um Daten und Transaktionen zu schützen.

+++ TOP Empfehlung für mehrere Tagesgeldkonten +++

>>> Diese Bank bietet bis zu 6 kostenlose Tagesgeldkonten mit 3,6% Zinsen
– Zinssatz: 3,6% Zinsen p.a. (monatliche Zinszahlung)
– Anzahl Konten: bis zu 6 Tagesgeldkonten
– Zinsbindung: 6 Monate

FAQ

Kann man mehrere Tagesgeldkonten bei der Volksbank haben?

Es existiert keine allgemeine Informationen darüber, ob Volksbanken mehrere Tagesgeldkonten anbieten. Es muss im Einzelfall bei der entsprechenden Filiale geprüft werden, ob mehrere Tagesgeldkonten angeboten werden.

Wie funktioniert ein Tagesgeldkonto bei der Volksbank?

Ein Tagesgeldkonto bei der Volksbank funktioniert als verzinstes Einlagenkonto. Kunden können jederzeit über ihr Geld verfügen, während sie von variablen Zinssätzen profitieren. Es gibt keine festgelegte Laufzeit oder Kündigungsfrist.

Was bringt ein Tagesgeldkonto bei der Volksbank?

Ein Tagesgeldkonto bei der Volksbank bietet eine sichere und flexible Geldanlage. Kunden profitieren von variablen Zinssätzen ohne Bindung an eine feste Laufzeit und können jederzeit über ihr Geld verfügen.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner