Wie viel Haushaltsgeld braucht man für 2 Personen pro Monat?

Titelbild zur Fragen "Wie viel Haushaltsgeld brauchen 2 Personen pro Monat?"

Viele Menschen fragen sich, mit welchen monatlichen Lebenshaltungskosten je nach Haushaltsgröße in Deutschland zu rechnen ist. Auch für mich als Vater eines Sohnes ist es interessant zu wissen, wie viel Geld wir als Familie pro Monat ausgeben und wie wir mit diesen Ausgaben im bundesdeutschen Vergleich dastehen. In diesem Beitrag analysiere ich deshalb auf Basis offizieller Zahlen des Statistischen Bundesamtes, wie viel Haushaltsgeld bestimmte Haushaltsgrößen (1, 2, 3 und 4 Personen) pro Monat brauchen.

Im Durchschnitt brauchen 2 Personen in Deutschland 2912 € Haushaltsgeld pro Monat. In diesem Betrag sind bereits die Kosten für Wohnen enthalten. Die Höhe des Haushaltsgeldes ist abhängig vom Wohnort. In Metropolregionen sind die Lebenshaltungskosten deutlich höher als in kleinen Städten.

Neben dem Gesamtbetrag, den ein Haushalt aus 2 Personen monatlich in Deutschland zum Leben benötigt, ist für die meisten Menschen zusätzlich interessant zu wissen, wie sich dieser Betrag im Detail zusammensetzt. Aus diesem Grund werfen wir in der folgenden Tabelle einen Blick auf die Struktur des Haushaltsgeldes.

Haushaltsgeld für 2 Personen pro Monat nach Art der Ausgabe

Das durchschnittlich notwendige Haushaltsgeld eines 2-Personen-Haushalts in Höhe von 2912 € pro Monat setzt sich nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes aus folgenden Arten der Ausgaben und Beträgen zusammen:

Haushaltsgeld-Tabelle für 2-Personen-Haushalt pro Monat
Art der AusgabeBetrag % Anteil an Ausgaben
Nahrungs­mittel, Getränke, Tabakwaren u. Ä.439 €15,1%
Bekleidung und Schuhe96 €3,3%
Wohnen, Energie, Wohnungs­instand­haltung1.034 €35,5%
Innen­ausstattung, Haushaltsgeräte, -gegenstände189 €6,5%
Gesundheit143 €4,9%
Verkehr422 €14,5%
Post und Telekommunikation71 €2,4%
Freizeit, Unterhaltung und Kultur285 €9,8%
Bildungswesen8 €0,3%
Beherbergungs- und Gaststätten­dienst­leistungen126 €4,3%
andere Waren und Dienstleistungen100 €3,4%

Ein Blick in die Haushaltsgeld-Tabelle zeigt: Mehr als ein Drittel (1.034 €) der durchschnittlichen Lebenshaltungskosten eines deutschen 2-Personen-Haushaltes entfällt auf das Thema Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung. Für Nahrungsmittel, Getränke etc. geben zwei Personen in etwa 439 € aus. Ein ähnlicher Betrag, nämlich 422 € entfällt auf den Posten Verkehr.

Am wenigsten Geld gibt ein durchschnittlicher 2-Personen-Haushalt in Deutschland für Bekleidung und Schuhe (96 €) sowie das Bildungswesen (8 €) aus. 

Es ist zu erwähnen, dass die Lebenshaltungskosten nicht alleine von dem Wohnort (Metropole vs. kleinere Stadt) des Haushalts bestimmt werden. Auch der Lebensstil und das damit einhergehende Ausgabeverhalten hat einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe des Haushaltsgeldes, das zwei Personen pro Monat brauchen. Ein Haushalt, der viel Wert auf Markenprodukte und die aktuellsten Trends legt, wird somit deutlich mehr Haushaltsgeld benötigen als ein Haushalt, der sparsam und genügsam ist.  

Die in der Tabelle dargestellten Zahlen sind Durchschnittswerte. Aus diesem Grund gibt es in der Realität 2-Personen-Haushalte, die deutlich weniger als 2912 € Haushaltsgeld pro Monat brauchen. Auf der anderen Seite existieren auch Haushalte, die deutlich mehr als den Durchschnittsbetrag für ihre Lebenshaltungskosten benötigen.

Übrigens: Wenn du lernen willst, wie du monatlich viel Geld sparen und finanziell durchstarten kannst, wirf mal einen Blick auf meinen Finanz-Monitor.

Wie viel Geld kostet ein Wocheneinkauf für 2 Personen?

Ein Wocheneinkauf für 2 Personen kostet in Deutschland durchschnittlich etwa 100 €. Je nach Wahl des Lebensmittelgeschäfts sowie der Menge der eingekauften Produkte werden die Kosten des Wocheneinkaufs von diesem Durchschnittswert nach unten oder oben abweichen. 

Basierend auf den Zahlen des Statistischen Bundesamtes (siehe Tabelle) lässt sich der durchschnittliche Betrag eines Wocheneinkaufes für 2 Personen in Höhe von ca. 100 € wie folgt ermitteln:

439 € (Kosten für Nahrungsmittel, Getränke etc. pro Monat) / 4,33 (Wochenfaktor) = 101,39 € -> abgerundet 100 €

Natürlich kann dieser Betrag nur als ein Näherungswert betrachtet werden. Es wurde die vereinfachte Annahme getroffen, dass ein Wocheneinkauf lediglich aus Lebensmitteln, Getränken etc. besteht und somit in jedem 2-Personen-Haushalt identisch ist. Der Umfang eines Wocheneinkaufs ist in der Realität jedoch von Haushalt zu Haushalt unterschiedlich und kann deutlich mehr, aber auch weniger Produkte enthalten.

Wie viel Haushaltsgeld braucht 1 Person pro Monat?

Ein 1-Person-Haushalt benötigt in Deutschland durchschnittlich 1.600 € Haushaltsgeld monatlich. Die Wohnkosten sind in diesem Betrag bereits enthalten. Sowohl der Wohnort als auch der Lebensstil haben einen wesentlichen Einfluss auf die Höhe der Lebenshaltungskosten eines 1-Personen-Haushalts.

Die tabellarische Zusammensetzung des durchschnittlichen Haushaltsgelds in Höhe von 1.600 € pro Monat für einen 1-Personen-Haushalts gestaltet sich gemäß der offiziellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes wie folgt.

Haushaltsgeld-Tabelle für 1-Personen-Haushalt pro Monat
Art der AusgabeBetrag % Anteil an Ausgaben
Nahrungs­mittel, Getränke, Tabakwaren u. Ä.228 €14,2%
Bekleidung und Schuhe56 €3,5%
Wohnen, Energie, Wohnungs­instand­haltung680 €42,5%
Innen­ausstattung, Haushaltsgeräte, -gegenstände86 €5,4%
Gesundheit66 €4,1%
Verkehr164 €10,3%
Post und Telekommunikation49 €3,1%
Freizeit, Unterhaltung und Kultur148 €9,3%
Bildungswesen5 €0,3%
Beherbergungs- und Gaststätten­dienst­leistungen56 €3,5%
andere Waren und Dienstleistungen62 €3,8%

Im Vergleich fällt auf, dass eine Person etwa 55% der Lebenshaltungskosten eines Haushalts mit 2 Personen benötigt. Dies ist hauptsächlich auf prozentual höhere Wohnkosten zurückzuführen. Dort wo ein 2-Personen-Haushalt durchschnittlich 1034 € bzw. 35,5% seines Haushaltsgeldes für das Thema Wohnen braucht, sind es bei einem 1-Personen-Haushalt 680 € bzw. 42,5%.

Zwei Personen haben die Möglichkeiten, die fixen Wohnkosten untereinander aufzuteilen und auf diese Weise einen „Größeneffekt“ zu nutzen, um die Kosten pro Person zu verringern. 

Wie viel Haushaltsgeld braucht man für 3 Personen pro Monat?

Insgesamt 3.275 € Haushaltsgeld brauchen 3 Personen durchschnittlich pro Monat in Deutschland. In diesen offiziellen Zahlen des Statistisches Bundesamtes sind bereits die Wohnkosten enthalten. Das Haushaltsgeld eines 3-Personen-Haushalts kann je nach Wohnort und Lebensstil unterschiedlich sein.

Folgende Tabelle zeigt, wie sich das durchschnittliche monatliche Haushaltsgeld eines 3-Personen-Haushalts von 3.275 € unterteilt. 

Haushaltsgeld-Tabelle für 3-Personen-Haushalt pro Monat
Art der AusgabeBetrag % Anteil an Ausgaben
Nahrungs­mittel, Getränke, Tabakwaren u. Ä.556 €17,0%
Bekleidung und Schuhe137 €4,2%
Wohnen, Energie, Wohnungs­instand­haltung1.129 €34,5%
Innen­ausstattung, Haushaltsgeräte, -gegenstände216 €6,6%
Gesundheit131 €4,0%
Verkehr412 €12,6%
Post und Telekommunikation90 €2,8%
Freizeit, Unterhaltung und Kultur304 €9,3%
Bildungswesen29 €0,9%
Beherbergungs- und Gaststätten­dienst­leistungen146 €4,5%
andere Waren und Dienstleistungen126 €3,9%

Verglichen mit einem 2-Personen-Haushalt, liegen die Lebenshaltungskosten eines 3-Personen-Haushalts im Durchschnitt lediglich 12,4% höher. Dies scheint auf den ersten Blick verwunderlich, da eine weitere Person nur zu einem marginal höheren Haushaltsgeld führt. Es lässt sich allerdings vermuten, dass in den in den meisten 3-Personen-Haushalten ein Kind vorhanden ist, das (zumindest in den ersten Lebensjahren) geringere zusätzliche Kosten verursacht als ein weiterer Erwachsener.

Wirft man einen Blick in die Zahlen, so lässt sich erkennen, dass einige der Ausgaben wie z. B. Wohnen, Verkehr und Freizeit gar nicht oder nur geringfügig steigen. Lediglich für Nahrungsmittel, Getränke etc., Bekleidung und Schuhe sowie anderen Waren und Dienstleistungen lässt sich ein stärkerer Anstieg verzeichnen.

Wie viel Haushaltsgeld braucht man für 4 Personen pro Monat?

Ein 4-Personen-Haushalt in Deutschland benötigt im Durchschnitt 3.906 € Haushaltsgeld pro Monat. Dieser Betrag enthält bereits die Wohnkosten. Er ist allerdings abhängig vom Wohnort und Lebensstil des Haushalts.

Analog zu den vorangegangenen Tabellen wird in der folgenden Tabelle analysiert, wie sich das monatliche Haushaltsgeld eines 4-Personen-Haushalts in Höhe von 3.906 € unterteilt. 

Haushaltsgeld-Tabelle für 4-Personen-Haushalt pro Monat
Art der AusgabeBetrag % Anteil an Ausgaben
Nahrungs­mittel, Getränke, Tabakwaren u. Ä.637 €16,3%
Bekleidung und Schuhe174 €4,5%
Wohnen, Energie, Wohnungs­instand­haltung1.279 €32,7%
Innen­ausstattung, Haushaltsgeräte, -gegenstände283 €7,3%
Gesundheit112 €2,9%
Verkehr570 €14,6%
Post und Telekommunikation102 €2,6%
Freizeit, Unterhaltung und Kultur389 €10,0%
Bildungswesen63 €1,6%
Beherbergungs- und Gaststätten­dienst­leistungen166 €4,3%
andere Waren und Dienstleistungen131 €3,4%

Ein 4-Personen-Haushalt gibt durchschnittlich 631 € (ca. 19 %) mehr für seine Lebenshaltungskosten aus als ein 3-Personen-Haushalt. Eine deutliche Steigerung ist insbesondere bei den Ausgaben für Verkehr, Freizeit und Unterhaltung sowie den Kosten für Bildung zu verzeichnen. Alle weiteren Arten der Ausgaben steigen nur moderat.

Fazit

In diesem Beitrag haben wir analysiert, wie viel Haushaltsgeld pro Monat für verschiedene Haushaltsgrößen benötigt wird und aus welchen Arten der Ausgaben sich das Haushaltsgeld zusammensetzt. Neben der Analyse des Zahlenwerks sollen im Folgenden die Kernerkenntnisse festgehalten werden, die sich aus dem Datenmaterial ableiten lassen.

Durchschnittliches monatliches Haushaltsgeld pro Haushaltsgröße

  • 1-Personen-Haushalt = 1.600 €
  • 2-Personen-Haushalt = 2.912 €
  • 3-Personen-Haushalt = 3.275 €
  • 4-Personen-Haushalt = 3.906 €

Größte Ausgabenarten pro Haushalt

Die 5 größten Ausgabenarten sind bei jeder Haushaltgröße: 

1. Wohnen, Energie, Wohnungs­instand­haltung
2. Nahrungs­mittel, Getränke, Tabakwaren u. Ä.
3. Verkehr
4. Freizeit, Unterhaltung und Kultur
5. Innen­ausstattung, Haushaltsgeräte, -gegenstände

Haushaltsgeld pro Kopf sinkt mit zunehmender Haushaltsgröße

Bei steigender Größe des Haushalts sinkt das benötigte Haushaltsgeld pro Kopf. Grund hierfür ist ein „Größeneffekt“, also die Tatsache, dass sich die Fixkosten eines Haushalts auf verschiedene Personen aufteilen. Die folgende Tabelle zeigt das benötigte Haushalsgeld pro Kopf je Haushaltsgröße.

Haushaltsgeld pro Kopf nach Haushaltsgröße
HaushaltsgrößeHaushaltsgeld pro Kopf
1-Personen-Haushalt1.600 €
2-Personen-Haushalt1.456 €
3-Personen-Haushalt1.092 €
4-Personen-Haushalt977 €

Übrigens: Wenn du daran interessiert bist, deine monatlichen Kosten zu reduzieren und auf der anderen Seite Vermögen aufzubauen, dann guck dir meinen umfangreichen Haushaltsbuch-Beitrag (inkl. kostenloser Vorlage) an. 

Schreibe einen Kommentar