Sparkasse Gemeinschaftskonto kündigen: Vorlage & Infos

Titelbild zum Beitrag: "Sparkasse Gemeinschaftskonto kündigen Vorlage & Infos"

Ihr möchtet euer Sparkasse Gemeinschaftskonto kündigen? Ihr seid euch allerdings nicht ganz sicher, wie ihr hierbei genau vorgehen solltet und sucht eine Vorlage oder ein Formular für die Kündigung? Dann seid ihr hier genau richtig. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie ihr euer Gemeinschaftskonto bei der Sparkasse in nur drei einfachen Schritten schnell und sicher kündigt.

Die Kündigung des Gemeinschaftskontos bei der Sparkasse muss grundsätzlich schriftlich erfolgen und ist per Brief zu versenden. Eine Kündigungsfrist gibt beim Sparkasse Gemeinschaftskonto nicht. Für die Kündigung werden die Unterschriften aller Kontoinhaber benötigt.

Unsere praktische Kündigungsvorlage unterstützt euch dabei, das Kündigungsschreiben für die Sparkasse noch heute zu verfassen und per Post zu versenden. Zusätzlich dazu stellen wir euch attraktive Gemeinschaftskonten (mit Guthabenzins) vor, mit denen ihr euer Geld auch zukünftig erfolgreich zusammen verwalten könnt.

+++ TOP 3 kostenlose Gemeinschaftskonto Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – TOP-Angebot bei „Deutschlands bester Bank“ 
>>> Gemeinschaftskonto bei Premium-Bank eröffnen
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 50 € + 3,5% Sonderzins auf’s Tagesgeldkonto
– kostenlose Visa-Debitkarte

Empfehlung Nr. 2 – Gigantisches Girokonto mit 2,5% Zinsen + Top-Features
>>> Girokonto mit anderen Nutzern teilen 
– Kontoführung: bedingungslos kostenlos
– Zinshöhe: 2,5% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– kostenlose Mastercard + 4 kostenfreie Unterkonten
– kein klassisches Gemeinschaftskonto

Empfehlung Nr. 3 – Komplett-kostenlos-Konto  + 150 € Willkommensbonus
>>> Girokonto eröffnen und attraktiven Bonus sichern
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 150 € Bonus bei Kontoeröffnung
– kostenlose Kreditkarte

1. Kündigung des Sparkasse Gemeinschaftskontos mit Vorlage erstellen

Um dein Sparkasse Gemeinschaftskonto zu kündigen, ist es wichtig, ein klares und präzises Kündigungsschreiben zu verfassen. In diesem Schreiben solltest du alle relevanten Informationen angeben, wie Kontonummern und die Namen der Kontoinhaber. Außerdem ist es sinnvoll, eine Bestätigung der Kündigung und die Auszahlung des verbleibenden Guthabens zu verlangen.

Hier ist eine einfache Vorlage, die du zur Kündigung deines Gemeinschaftskontos bei der Sparkasse verwenden kannst.

Vorlage Kündigung Gemeinschaftskonto Sparkasse

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich/ kündigen wir unser Gemeinschaftskonto mit der Kontonummer [Kontonummer] bei der Sparkasse [Name der Sparkasse] fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte bestätigen Sie uns die Kündigung schriftlich und teilen Sie uns das Datum der Kontoschließung mit. Zudem bitten wir um Überweisung des verbleibenden Guthabens auf das Konto [IBAN des neuen Kontos], das auf den Namen [Name] läuft.

Vielen Dank für die Zusammenarbeit und die Unterstützung in der Vergangenheit.

Mit freundlichen Grüßen,

[Dein Name/ Eure Namen]

Vergiss nicht, das Schreiben an die richtige Adresse deiner Sparkassenfiliale zu senden und es von allen Kontoinhabern unterschreiben zu lassen. Eine ordnungsgemäße Kündigung sorgt für einen reibungslosen Übergang und minimiert mögliche Unannehmlichkeiten.

Falls ihr bereits auf der Suche nach einem neuen Gemeinschaftskonto seid, können wir euch mit unseren folgendem Girokontorechner helfen. Die meisten der angegebenen Konten können auch als Gemeinschaftskonto eröffnet werden:

2. Kündigung ausdrucken und unterschreiben

Nachdem du das Kündigungsschreiben für dein Sparkasse Gemeinschaftskonto verfasst hast, ist der nächste Schritt, es auszudrucken und von allen Kontoinhabern unterschreiben zu lassen. Es ist essentiell, dass jede Person, die als Inhaber des Gemeinschaftskontos geführt wird, das Schreiben eigenhändig unterzeichnet. Dies dient als offizielle Bestätigung gegenüber der Bank, dass alle Beteiligten mit der Kündigung einverstanden sind und verhindert jegliche Missverständnisse oder Verzögerungen im Kündigungsprozess.

Achte darauf, dass der Ausdruck klar und leserlich ist, damit alle Informationen für die Sparkasse ohne Probleme zu erkennen sind. Falls du oder die anderen Kontoinhaber nicht gleichzeitig anwesend sein können, um das Schreiben zu unterschreiben, könnt ihr es auch nacheinander tun. Wichtig ist nur, dass das Dokument vollständig unterschrieben bei der Bank eintrifft.

Sobald alle Unterschriften geleistet sind, ist das Dokument versandfertig. Damit kommen wir zum finalen letzten Schritt.

+++ TOP 3 kostenlose Gemeinschaftskonto Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – TOP-Angebot bei „Deutschlands bester Bank“ 
>>> Gemeinschaftskonto bei Premium-Bank eröffnen
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 50 € + 3,5% Sonderzins auf’s Tagesgeldkonto
– kostenlose Visa-Debitkarte

Empfehlung Nr. 2 – Gigantisches Girokonto mit 2,5% Zinsen + Top-Features
>>> Girokonto mit anderen Nutzern teilen 
– Kontoführung: bedingungslos kostenlos
– Zinshöhe: 2,5% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– kostenlose Mastercard + 4 kostenfreie Unterkonten
– kein klassisches Gemeinschaftskonto

Empfehlung Nr. 3 – Komplett-kostenlos-Konto  + 150 € Willkommensbonus
>>> Girokonto eröffnen und attraktiven Bonus sichern
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 150 € Bonus bei Kontoeröffnung
– kostenlose Kreditkarte

3. Kündigung an die Sparkasse versenden

Nun sind wir beim letzten Schritt angelangt: dem Versenden deines Kündigungsschreibens an die Sparkasse.

Für das Versenden der Kündigung deines Gemeinschaftskontos bei der Sparkasse hast du die Möglichkeit, die Kündigung per Post zu versenden. Es ist wichtig zu wissen, dass die Kündigung in der Regel nicht per Fax, E-Mail oder im Online-Banking möglich ist, da die Original-Kündigung mit den Unterschriften aller Kontoinhaber vorliegen muss.

Die genaue Adresse, an die du dein Kündigungsschreiben senden solltest, hängt von deiner lokalen Sparkassenfiliale ab. Da jede Sparkasse unabhängig ist und eigene Adressen hat, empfehle ich dir, die genaue Adresse deiner Filiale auf deren Webseite zu suchen oder direkt bei deiner Filiale nachzufragen. Generell gilt: Die Kündigung sollte an deinen Bankberater oder direkt an die Zentrale des Instituts deiner Sparkasse geschickt werden​​​​.

Für eine sichere Zustellung deiner Kündigung ist es ratsam, das Schreiben per Einschreiben zu versenden. Auf diese Weise hast du einen Nachweis über den Versand, was besonders wichtig ist, falls es zu Unklarheiten oder Nachfragen seitens der Sparkasse kommen sollte​​.

Denke daran, dass die Kündigung nur wirksam ist, wenn sie alle erforderlichen Informationen enthält, wie deine Kontonummer, Namen und Anschriften aller Kontoinhaber und deine Wunschbankverbindung für die Überweisung des Restguthabens. Alle Kontoinhaber müssen das Schreiben unterschreiben.

Mit diesen Schritten und Hinweisen sollte die Kündigung deines Gemeinschaftskontos bei der Sparkasse reibungslos verlaufen.

Übrigens: In unserem Girokonto-Vergleich findest du die aktuell besten kostenlosen Girokonten. 

FAQ zum Thema "Sparkasse Gemeinschaftskonto kündigen"

Wie kann man Gemeinschaftskonto auflösen?

Zur Auflösung eines Gemeinschaftskontos müssen alle Kontoinhaber gemeinsam bei der Bank die Kündigung erklären. Dies geschieht in der Regel schriftlich durch ein gemeinsam unterschriebenes Kündigungsschreiben. Es ist wichtig, dass das Konto ein positives Guthaben aufweist oder ein eventuelles Minus vor der Kündigung ausgeglichen wird.

Was passiert mit Gemeinschaftskonto bei Trennung?

Bei einer Trennung müssen sich die Beteiligten einigen, wie mit dem Gemeinschaftskonto verfahren wird. Ohne Einigung kann keiner der Partner das Konto allein auflösen oder über das Guthaben verfügen. Die Bank kann das Konto auf Wunsch sperren, bis eine Einigung erzielt oder ein gerichtlicher Beschluss vorgelegt wird. 

Kann man ein Gemeinschaftskonto einseitig sperren?

Eine einseitige Sperrung eines Gemeinschaftskontos durch einen Kontoinhaber ist möglich, um bei Verdacht auf Missbrauch oder bei Trennung finanzielle Schäden zu verhindern. Die Sperrung verhindert weitere Verfügungen, bis eine Klärung herbeigeführt wird. Beide Parteien müssen dann gemeinsam über das weitere Vorgehen entscheiden.

Wie kann ich aus einem Gemeinschaftskonto einseitig kündigen?

Eine einseitige Kündigung eines Gemeinschaftskontos ist grundsätzlich nicht möglich, da alle Inhaber gleichberechtigt sind. Bei Uneinigkeit oder Konflikten kann jedoch eine einseitige Sperrung als vorläufige Maßnahme dienen. Die endgültige Auflösung des Kontos erfordert die Zustimmung aller Kontoinhaber oder eine gerichtliche Entscheidung bei Streitigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner