Fidor Bank kündigt Konto: Das solltest du tun! (2024)

Titelbild zum Beitrag: "Fidor Bank kündigt Konto Das solltest du tun! (2024)"

Die Fidor Bank hat dir dein Konto gekündigt? Und du stellst dir jetzt die Frage, was du nun machen sollst? Dann bist du hier genau richtig. Wir erklären dir, was du in dieser unangenehmen Situation tun solltest.

Die Fidor Bank hat im Jahr 2023 ihren Geschäftsbetrieb eingestellt und in diesem Zuge alle Kundenkonten gekündigt. Um weiter am Überweisungs- und Lastschriftverkehr teilzunehmen und Bargeld abheben zu können, sollten die Kontoinhaber der Fidor Bank schnell ein neues Konto abschließen oder anderes alternatives Konto nutzen.

Wenn dir dein Fidor Bank Konto gekündigt wurde, ist von deiner Seite direktes Handeln gefragt. Besonders in dem Fall, wenn über das Konto Überweisungen, Abbuchungen und dein Zugriff auf Bargeld laufen.

Unsere Empfehlung lautet: Wenn dir kein zweites Konto zur Verfügung steht, das du als Alternative nutzen kannst, solltest du schnell ein neues Girokonto abschließen.

Um dir direkt auf der Suche nach einem neuen Konto zu helfen, stellen dir jetzt unsere TOP 3 der kostenlosen Girokonten vor, die wir aktuell empfehlen.

Fidor Bank kündigt Konto - TOP 3 kostenlose Girokonto-Alternativen

+++ TOP 3 kostenlose Girokonto-Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – TOP-Angebot bei „Deutschlands bester Bank“ 
>>> kostenloses Girokonto bei Premium-Bank eröffnen
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 50 € + 4% Sonderzins auf’s Tagesgeldkonto
– kostenlose Visa-Debitkarte

Empfehlung Nr. 2 – Gigantisches Girokonto mit 2,5% Zinsen + Top-Features
>>> Diese Bank zahlt 2,5% Zinsen auf ihr Girokonto
– Kontoführung: kostenlos
– Zinshöhe: 2,5% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– kostenlose Mastercard + kostenfreie Unterkonten

Empfehlung Nr. 3 – Beliebte Direktbank mit sehr hohem Konto-Bonus
>>> Girokonto eröffnen und attraktiven Bonus sichern
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 50 €
– kostenlose Visa-Debitkarte + (fast) überall kostenlos Geld abheben

Warum kündigt die Fidor Bank ihren Kunden?

Die Fidor Bank hat beschlossen, ihren Geschäftsbetrieb einzustellen. Dieser Entschluss, der im Laufe des Jahres 2023 offiziell bekannt gegeben wurde, führte dazu, dass die Bank begann, ihre Kundenkonten zu kündigen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass eine solche Entscheidung nicht leichtfertig getroffen wird. Sie spiegelt oft größere strategische oder finanzielle Herausforderungen innerhalb eines Unternehmens wider.

Für dich als Kunde bedeutet das, dass es an der Zeit ist, schnell zu handelnBeginne damit, ein neues Bankkonto bei einer anderen Bank zu eröffnen. Dies ist notwendig, um sicherzustellen, dass deine finanziellen Angelegenheiten wie Gehaltseingänge, Mietzahlungen und Daueraufträge nahtlos weiterlaufen. Informiere alle relevanten Parteien, wie deinen Arbeitgeber oder Vermieter, über den Kontowechsel.

Achte darauf, dass du alle ausstehenden Transaktionen auf deinem Fidor-Konto abschließt, bevor es geschlossen wird. Dies beinhaltet die Überprüfung, ob es ausstehende Zahlungen gibt, die noch bearbeitet werden müssen. Es ist auch ratsam, einen Nachweis über die Kündigung und alle damit verbundenen Kommunikationen für deine Unterlagen aufzubewahren.

Letztendlich, obwohl diese Situation frustrierend sein kann, bietet sie auch die Möglichkeit, deine Bankangelegenheiten zu überdenken und vielleicht ein Konto zu finden, das besser zu deinen aktuellen Bedürfnissen passt. Nutze diesen Moment, um deine Finanzen zu überprüfen und zu optimieren.

Was mache ich wenn die Fidor Bank mein Konto kündigt?

Wenn die Fidor Bank dein Konto kündigt, solltest du folgende Schritte unternehmen:

  1. Kontakt mit der Bank: Nimm Kontakt zur Fidor Bank auf, um etwaige Unklarheiten zu klären. Vielleicht gibt es eine Möglichkeit, das Konto zu behalten oder die Kündigung zu verschieben.

  2. Überprüfung von Daueraufträgen und Lastschriften: Stelle sicher, dass alle Daueraufträge und Lastschriften auf ein anderes Konto umgeleitet werden. Informiere entsprechende Unternehmen und Dienstleister über den Kontowechsel.

  3. Suche nach einer neuen Bank: Beginne mit der Suche nach einer neuen Bank, die deinen Bedürfnissen entspricht. Vergleiche dabei verschiedene Angebote.

  4. Übertragung des Guthabens: Übertrage dein verbleibendes Guthaben von der Fidor Bank auf dein neues Konto.

  5. Abschluss offener Geschäfte: Stelle sicher, dass alle offenen Transaktionen abgeschlossen sind, bevor das Konto endgültig geschlossen wird.

  6. Dokumentation sichern: Bewahre alle relevanten Dokumente und Korrespondenzen in Bezug auf die Kündigung sicher auf. Diese können bei späteren Rückfragen hilfreich sein.

  7. Kontrolle persönlicher Finanzen: Nutze diesen Moment, um deine persönlichen Finanzen zu überprüfen und zu optimieren

Auf der Suche nach einem neuen Konto kann dir unserer folgende Girokontorechner helfen.

Ist die Fidor Bank pleite?

Die Fidor Bank ist nicht offiziell pleite, hat aber beschlossen, ihren Geschäftsbetrieb bis Ende 2023 einzustellen, was auf interne strategische Entscheidungen oder finanzielle Herausforderungen hindeutet.

Es sieht so aus, als wäre die Lage bei der Fidor Bank ziemlich ernst, aber „pleite“ ist nicht das Wort, das hier am besten passt. Was wir wissen, ist, dass die Bank ihren Geschäftsbetrieb bis Ende 2023 einstellen wird. Das ist eine wichtige Info für dich, falls du Kunde dort bist oder warst. Wenn eine Bank beschließt, den Betrieb einzustellen, kann das viele Gründe haben. Es könnte an finanziellen Schwierigkeiten liegen, aber es könnte auch eine strategische Entscheidung sein. Vielleicht passt das Geschäftsmodell nicht mehr in die aktuelle Bankenlandschaft, oder es gibt andere Hintergründe, die wir nicht kennen.

Für dich als Kunden bedeutet das erstmal, dass du aktiv werden musst. Es ist wichtig, dass du ein neues Konto bei einer anderen Bank findest und alle deine finanziellen Angelegenheiten dorthin verlagerst. Achte darauf, dass du alle deine Daueraufträge und Lastschriften umstellst. Informiere auch deinen Arbeitgeber und andere wichtige Institutionen über den Wechsel.

Außerdem solltest du alle Unterlagen, die mit deinem Fidor-Konto zu tun haben, gut aufbewahren. Es könnte sein, dass du sie später noch brauchst, zum Beispiel für Steuererklärungen oder andere offizielle Angelegenheiten. Und selbst wenn die Bank ihre Türen schließt, bleiben deine finanziellen Bedürfnisse bestehen. Nutze diese Gelegenheit, um deine Finanzen neu zu ordnen und vielleicht sogar zu verbessern. Manchmal bringt ein unerwarteter Wechsel auch neue Chancen mit sich.

Wie lange dauert die Kündigung des Fidor Bank Kontos?

Die Kündigungsdauer eines Fidor Bank Kontos variiert, abhängig von internen Prozessen der Bank, kann aber einige Tage bis Wochen in Anspruch nehmen.

Also, wie lange es dauert, bis dein Fidor Bank Konto gekündigt ist, hängt von ein paar Faktoren ab. In der Regel solltest du mit einigen Tagen bis hin zu einigen Wochen rechnen. Das klingt vielleicht erstmal etwas vage, aber es kommt wirklich darauf an, wie schnell die Bank deine Kündigung bearbeitet und ob es noch offene Geschäfte gibt, die abgewickelt werden müssen.

Denk daran, dass du während dieser Zeit wahrscheinlich keinen Zugriff mehr auf dein Konto hast. Das bedeutet, du solltest vor der Kündigung sicherstellen, dass du ein neues Konto hast und alle wichtigen Zahlungen umgestellt sind. Auch wenn es vielleicht etwas stressig ist, alles neu zu organisieren, ist es wichtig, dass du einen reibungslosen Übergang sicherstellst. So vermeidest du unerwartete Probleme, wie zum Beispiel verspätete Zahlungen.

Wie lange gibt es noch die Fidor Bank?

Die Fidor Bank hat angekündigt, ihren Geschäftsbetrieb bis Ende 2023 einzustellen. Bis dahin wird sie weiterhin existieren, allerdings mit schrittweiser Reduzierung der Dienstleistungen.

Die Fidor Bank schließt also bis Ende 2023 ihre Pforten. Das gibt dir als Kunde etwas Zeit, dich auf die Änderungen vorzubereiten. Aber warte nicht zu lange. Es ist wichtig, dass du schon jetzt anfängst, nach einer neuen Bank zu suchen und alle notwendigen Schritte für einen reibungslosen Übergang einzuleiten.

Während dieser Übergangszeit wird die Fidor Bank wahrscheinlich schrittweise ihre Dienstleistungen reduzieren. Das heißt, einige Angebote und Services könnten früher nicht mehr verfügbar sein. Es ist also klug, sich frühestmöglich um ein neues Konto zu kümmern und sicherzustellen, dass all deine finanziellen Angelegenheiten ohne Unterbrechung weiterlaufen.

Denk auch daran, alle wichtigen Dokumente und Informationen, die du von der Fidor Bank erhalten hast, zu sichern. Diese könnten später noch wichtig sein, vor allem für steuerliche Angelegenheiten oder für den Fall, dass du deine Bankgeschichte nachweisen musst.

Ist die Kündigung eines Girokontos für die Schufa relevant?

Die Kündigung eines Girokontos wie bei der Fidor Bank an sich hat keinen direkten Einfluss auf deinen Schufa-Score. Hier ein paar wichtige Punkte dazu:

  • Schufa und Girokonto: Normalerweise wird ein Girokonto selbst nicht in deinem Schufa-Score erfasst. Wichtig ist aber, wie du das Konto geführt hast. Solange du keine negativen Salden oder Schulden hattest, die ins Inkasso gegangen sind, sollte eine Kontokündigung keinen negativen Einfluss auf deine Schufa haben.

  • Dispo und Kredite: Wenn du einen Dispositionskredit oder andere Kredite hattest, die mit dem Konto verbunden waren, ist es wichtig, dass diese ordnungsgemäß abgewickelt werden. Nicht beglichene Kredite oder überzogene Dispos können sich negativ auf deinen Schufa-Score auswirken.

  • Guter Abschluss ist wichtig: Achte darauf, dass bei der Kündigung deines Kontos alles reibungslos abläuft. Stelle sicher, dass alle ausstehenden Beträge beglichen sind und das Konto mit einem ausgeglichenen Saldo geschlossen wird.

Im Endeffekt, solange du dein Konto sorgfältig führst und keine Schulden zurücklässt, solltest du dir keine Sorgen machen, dass die Kündigung deines Girokontos deine Schufa beeinflusst. Es ist immer eine gute Idee, deine Finanzen im Blick zu behalten und sicherzustellen, dass du alle deine Konten und Kredite ordnungsgemäß verwaltest.

Fazit zum Thema "Fidor kündigt Konto"

Das Ende der Fidor Bank ist für viele überraschend gekommen. Aber keine Sorge, es gibt genug gute Alternativen für ein kostenloses Girokonto. Wenn dein Konto bei der Fidor Bank gekündigt wird, ist schnelles Handeln gefragt: Such dir eine neue Bank, übertrage dein Geld und stell alle Daueraufträge um.
 
Die Fidor Bank ist nicht pleite, aber sie schließt bis Ende 2023 ihre Türen. Die Kündigung deines Kontos kann einige Wochen dauern, also plane voraus. Und keine Panik wegen der Schufa – solange du keine Schulden hast, ist die Kündigung eines Girokontos normalerweise kein Problem.
 
Bildquelle: www.fidor.de

+++ TOP 3 kostenlose Girokonto-Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – TOP-Angebot bei „Deutschlands bester Bank“ 
>>> kostenloses Girokonto bei Premium-Bank eröffnen
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 50 € + 4% Sonderzins auf’s Tagesgeldkonto
– kostenlose Visa-Debitkarte

Empfehlung Nr. 2 – Gigantisches Girokonto mit 2,5% Zinsen + Top-Features
>>> Diese Bank zahlt 2,5% Zinsen auf ihr Girokonto
– Kontoführung: kostenlos
– Zinshöhe: 2,5% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– kostenlose Mastercard + kostenfreie Unterkonten

Empfehlung Nr. 3 – Beliebte Direktbank mit sehr hohem Konto-Bonus
>>> Girokonto eröffnen und attraktiven Bonus sichern
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 50 €
– kostenlose Visa-Debitkarte + (fast) überall kostenlos Geld abheben

FAQ

Warum hört die Fidor Bank auf?

Die Fidor Bank stellt ihren Betrieb ein, hauptsächlich aufgrund einer Entscheidung ihrer Muttergesellschaft BPCE. Dies könnte auf strategische Neuausrichtungen oder finanzielle Herausforderungen zurückzuführen sein, die eine Weiterführung des Geschäftsbetriebs unwirtschaftlich machen.

Wird die Fidor Bank geschlossen?

Die Fidor Bank wird geschlossen. Die Entscheidung, den Geschäftsbetrieb bis Ende 2023 einzustellen, wurde von der Bank offiziell bekannt gegeben. Dies folgt auf eine interne Ankündigung von BPCE Ende 2022.

Hat Fidor Bank Probleme?

Die Fidor Bank hat offensichtlich Herausforderungen, die zur Entscheidung der Geschäftsaufgabe geführt haben. Obwohl spezifische Probleme nicht detailliert öffentlich kommuniziert wurden, deuten die Umstände auf interne strategische oder finanzielle Schwierigkeiten hin.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner