Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto: Bestes kostenloses Konto (2024)

Titelbild zum Beitrag: "Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto Bestes kostenloses Konto (2023)​"

Welches Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto ist das beste für uns? Stellt ihr euch diese Frage? Falls ja, habe ich eine sehr gute Nachricht für euch.

In diesem Beitrag stellen wir euch das für uns beste kostenlose Festgeldkonten als Gemeinschaftskonto vor, das ihr zusammen führen könnt. Darüber hinaus klären noch weitere, für euch wichtige Fragen zu dem Thema.

Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto - Welches Konto ist das Beste?

Das beste kostenlose Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto zu finden, ist nicht ganz leicht. Denn  nicht jede Bank bietet ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto an. Tatsächlich sind es in der Praxis nur sehr wenige Banken, die ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto erlauben.

Bei der Auswahl des richtigen Festgeldkontos spielen zudem einige andere Kriterien eine wichtige Rolle, wie beispielsweise:

  • der Zinssatz
  • die Sicherheit und
  • die Gebühren

Wir haben uns umgeschaut und für euch das beste Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto >>> aus Deutschland herausgesucht, das einen Top-Zins, eine hohe Sicherheit und 0 € Kontoführungsgebühren bietet.

+++ TOP Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto Empfehlung +++

>>> sicheres Festgeld-Gemeinschaftskonto mit 3,35% Top-Zins
– Zinssatz: bis 3,35% Zinsen p.a
– Laufzeiten: 1 Jahr – 5 Jahre
– Staatliche Einlagensicherung bis 100.000 €

Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto eröffnen – 3 Schritte Anleitung

Das Vorgehen um ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto zu eröffnen ist sehr leicht. Es besteht aus 3 einfachen Schritten, die sich im Grunde auf jede Bank anwenden lassen. Wir führen dich anhand unserer kostenlosen Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto Empfehlung durch den Prozess durch.

In 3 simplen Schritten Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto eröffnen:

1. Schritt: Eröffnung des kostenlosen Renault Bank direkt Tagesgeldkontos als Gemeinschaftskonto >>>. Die Eröffnung des Tagesgeldkontos als Gemeinschaftskonto ist vor Abschluss des Festgeldkontos erforderlich.

2. Schritt: Fülle den Kontoeröffnungsantrag für das Tagesgeldkonto als Gemeinschaftskonto vollständig aus und schicke diesen einfach online ab.

3. Schritt: Nach Eröffnung des Renault Bank direkt Tagesgeldkontos als Gemeinschaftskonto kannst du über das Online-Banking ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto eröffnen.

Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto bei Klarna, Creditplus, DKB, IKB, BMW, Opel und Co. möglich?

Es gibt zwar viele seriöse und etablierte Banken, die Festgeldkonten anbieten. Allerdings bieten nur wenige Banken ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto an. Um die Frage zu beantworten, welche Banken ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto anbieten, haben wir die folgende Tabelle erstellt. 

Die Tabelle zeigt, welche der renommiertesten Banken ein Festgeldkonto ohne Girokonto anbieten.

Tabelle: Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto möglich? – Banken im Vergleich
BankFestgeld als Gemeinschaftskonto?
KlarnaNein
CreditplusNein
DKBNein
IKB >>>Ja
BMW BankNein
Deutsche Pfandbriefbank (PBB)Ja
Renault Bank direkt >>>Ja
Opel BankNein
Bank of ScotlandNein
TF BankNein
J&T DirektbankNein

Klarna, Creditplus, Deutsche Kreditbank (DKB), BMW Bank, Opel Bank, Bank of Scotland, TF Bank und die J&T Direktbank bieten kein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto an. Die IKB, Deutsche Pfandbriefbank (PBB) und Renault Bank direkt bieten ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto an.

+++ TOP Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto Empfehlung +++

>>> sicheres Festgeld-Gemeinschaftskonto mit 3,35% Top-Zins
– Zinssatz: bis 3,35% Zinsen p.a
– Laufzeiten: 1 Jahr – 5 Jahre
– Staatliche Einlagensicherung bis 100.000 €

Wie hoch sind die Zinsen beim Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto?

Der Zinssatz bei einem Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto ist der gleiche Zinssatz, der auch auf einem normalen Festgeldkonto gezahlt wird. 

Mit anderen Worten: Es ist egal, ob es sich um ein Festgeld-Gemeinschaftskonto oder ein Einzelkonto handelt. Die Zinsen sind auf beiden Festgeldkonten dieselben. Der Unterschied zwischen den Konten besteht nur in der Kontoart.

Was ist ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto?

Ein Festgeldkonto ist im Grunde ein Sparkonto, bei dem du dein Geld über einen festgelegten Zeitraum anlegst. Während dieser Zeit kannst du nicht auf dein Geld zugreifen, aber im Gegenzug erhältst du in der Regel einen höheren Zinssatz als bei einem normalen Tagesgeldkonto.

Jetzt kommt der Gemeinschaftskonto-Teil ins Spiel. Ein Gemeinschaftskonto ist, wie der Name schon sagt, ein Konto, das von zwei oder mehr Personen gemeinsam genutzt wird. Beide (oder alle) Kontoinhaber haben die gleichen Rechte und Pflichten. Das bedeutet, dass beide Partner gemeinsam über das Geld verfügen können.

Kombinierst du diese beiden, erhältst du ein Festgeldkonto, das von mehreren Personen gemeinsam geführt wird. Das kann super praktisch sein, etwa für Paare oder Geschäftspartner, die gemeinsame Sparziele haben. Dabei profitieren alle von den höheren Zinsen und teilen sich die Verantwortung für das angelegte Geld.

Vor- und Nachteile eines Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto

Wenn du überlegst, ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto einzurichten, ist es wichtig, die Vor- und Nachteile zu kennen und abzuwägen. Hier sind einige Vor- und Nachteile, die du in Betracht ziehen solltest:

Vor- und Nachteile eines Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto

VorteileNachteile
Höhere Zinsen: Gemeinsam profitiert man von den attraktiveren Zinsen des Festgeldkontos im Vergleich zu vielen anderen Konten.Zugriff eingeschränkt: Das Geld ist für einen festgelegten Zeitraum nicht verfügbar.
Gemeinsame Sparziele: Ideal für Paare oder Geschäftspartner, die zusammen für ein bestimmtes Ziel sparen wollen.Geteilte Verantwortung: Bei Streitigkeiten kann es kompliziert werden, da beide Seiten Rechte am Konto haben.
Transparenz: Alle Kontobewegungen sind für alle Kontoinhaber sichtbar und nachvollziehbar.Frühe Kündigung: Kann zu Zinseinbußen führen, falls das Geld vor Ende der Laufzeit benötigt wird.
Risikostreuung: Das Risiko wird zwischen den Kontoinhabern geteilt.Weniger Flexibilität: Gemeinsame Entscheidungen sind notwendig, um Änderungen am Konto vorzunehmen.

Ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto bietet Paaren und Geschäftspartnern eine attraktive Möglichkeit, von höheren Zinsen zu profitieren und gemeinsame Sparziele zu verfolgen. Die Transparenz sorgt dafür, dass alle Kontobewegungen für alle Beteiligten klar und nachvollziehbar sind, und die Risikostreuung teilt das Anlagerisiko.

Allerdings kommt mit den Vorteilen auch der eingeschränkte Zugriff auf das angelegte Geld, was für manche eine Herausforderung darstellen kann. Die geteilte Verantwortung kann zu Komplikationen führen, insbesondere wenn Meinungsverschiedenheiten auftreten. Die benötigte Flexibilität kann ebenfalls eingeschränkt sein, da Änderungen am Konto eine gemeinsame Entscheidung erfordern. 

Hinweis: Wusstest du, dass du auch ein Festgeldkonto für dein Kind abschließen kannst?

+++ TOP Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto Empfehlung +++

>>> sicheres Festgeld-Gemeinschaftskonto mit 3,35% Top-Zins
– Zinssatz: bis 3,35% Zinsen p.a
– Laufzeiten: 1 Jahr – 5 Jahre
– Staatliche Einlagensicherung bis 100.000 €

Sind Festgeldkonten als Gemeinschaftskonto kostenlos?

Bei den meisten Banken ist ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto kostenlos. Dennoch sollte das Festgeldkonto vorher hinsichtlich möglicher Kosten und Gebühren geprüft werden. Manche Anbieter verlangen eventuell keine Kontoführungsgebühr, aber es fallen vielleicht andere Gebühren an.

Es gibt also definitiv kostenlose Festgeldkonten als Gemeinschaftskonto. Aber lies zur Sicherheit immer das Kleingedruckte, um sicherzustellen, dass es keine versteckten Kosten oder Gebühren gibt.

Hab zusätzlich ein Auge auf die Zinsen. Ein kostenloses Konto ist wunderbar, aber wenn du gleichzeitig gute Zinsen auf dein Erspartes bekommst, ist das noch besser. Vergleicht die Angebote und findet das Konto, das am besten zu euch passt.

Kann man mehrere Festgeldkonten haben?

Grundsätzlich kann eine Person mehrere Festgeldkonten eröffnet und führen. Es existieren keine Beschränkungen, die die Anzahl der Festgeldkonten limitieren. 

Tatsächlich eröffnen viele Leute mehrere Konten, um ihre Investitionen zu diversifizieren und verschiedene Laufzeiten und Zinssätze zu nutzen.

Das kann besonders nützlich sein, wenn du nicht all dein Geld über denselben Zeitraum festlegen möchtest. Somit kannst du flexibler auf unvorhergesehene Ausgaben reagieren und profitierst gleichzeitig von den Vorteilen des Festgeldes.

Bei unser folgenden Festgeldkonto-Empfehlung kannst du problemlos mehrere Festgeldkonten bei einer Bank haben.

FAQ

Sollte man als Ehepaar ein gemeinsames Festgeldkonto haben?

Es wird oft empfohlen, dass Ehepaare ein gemeinsames Festgeldkonto besitzen, um gemeinsame finanzielle Ziele zu erreichen und die Vermögensverwaltung zu vereinfachen.

Warum sollte man kein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto haben?

Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Kontrolle über die Mittel können aufkommen, wenn ein Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto geführt wird.

Welchen Namen müssen beim bei einem Gemeinschaftskonto angeben werden?

Bei der Eröffnung eines Gemeinschaftskontos müssen die Namen sämtlicher Kontoinhaber korrekt angegeben werden.

Was muss man bei einem Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto beachten?

Bei der Führung eines Festgeldkontos als Gemeinschaftskonto muss sorgfältig auf die Regelungen bezüglich Zugriffsrechten, Zinsverteilung und steuerlichen Implikationen geachtet werden.

Welche Bank hat die besten Festgeldkonten als Gemeinschaftskonto?

Die „beste“ Bank für Festgeldkonten als Gemeinschaftskonto variiert je nach individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Dabei spielen Zinssätze, Kundenservice und Gebühren eine wesentliche Rolle.

2 Gedanken zu „Festgeldkonto als Gemeinschaftskonto: Bestes kostenloses Konto (2024)“

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner