Consorsbank Tagesgeldkonto ohne Girokonto eröffnen & führen

Titelbild zum Beitrag: "Consorsbank Tagesgeldkonto ohne Girokonto eröffnen & führen"

Du willst ein Consorsbank-Tagesgeldkonto ohne Girokonto eröffnen? Zudem fragst du dich, ob die Consorsbank diese Option überhaupt anbietet? Dann bist du hier richtig. Wir beantworten deine Fragen und zeigen dir, wie du das Consorsbank-Tagesgeldkonto ohne Girokonto schnell und einfach eröffnen kannst.

Es ist möglich ein Consorsbank-Tagesgeldkonto ohne Girokonto zu eröffnen. Das Tagesgeldkonto kann als eigenständige Anlageform ohne weitere Bedingungen bei der Consorsbank geführt werden und ist zudem kostenlos.

Die Kontoeröffnung des kostenlosen Consorsbank-Tagesgeldkontos ohne Girokonto >>> ist ein schneller und unkomplizierter Prozess, der nur 3 Schritte umfasst.

Consorsbank Tagesgeldkonto ohne Girokonto in 3 Schritten eröffnen

1. Schritt: Kostenloses Consorsbank-Tagesgeldkonto >>> über diese offizielle Seite der Bank eröffnen.

2. Schritt: Kontoeröffnungsantrag für Consorsbank-Tagesgeldkonto über den Button „Tagesgeldkonto eröffnen“ aufrufen und komplett ausfüllen.

3. Schritt: Ausgefüllten Kontoeröffnungsantrag online abschicken – und fertig.

Die Consorsbank wird dein Tagesgeldkonto eröffnen und sich nach der Kontoeröffnung bezüglich der Identitätsüberprüfung bei dir melden. Grundsätzlich stehen dir für die Identitätsüberprüfung das Post-Ident oder Video-Ident-Verfahren zur Verfügung.

Wie kann man ein Tagesgeldkonto ohne Girokonto grundsätzlich eröffnen?

Möchtest du ein Tagesgeldkonto eröffnen, aber ohne das dazugehörige Girokonto? Dann gibt es, egal bei welcher Bank, drei wesentliche Schritte, die du beachten solltest:

  1. Den passenden Anbieter finden: Es ist nicht jede Bank bereit, ein Tagesgeldkonto ohne ein Girokonto anzubieten. Daher solltest du dir zuerst einen Überblick verschaffen und eine Liste der Banken erstellen, die das ermöglichen. Wenn dir das zu aufwendig erscheint, wirf doch einen Blick auf unsere Top-Empfehlungen für Tagesgeldkonten ohne Girokonto.

  2. Den Antrag online einreichen: Hast du dich für eine Bank entschieden, kann es losgehen. Viele bieten praktische Online-Formulare an, die du von zu Hause ausfüllen kannst. Halte deinen Personalausweis oder Reisepass bereit, denn im Anschluss steht oft eine Identitätsfeststellung an.

  3. Per Post-Ident oder Video-Ident verifizieren: Nachdem du den Antrag eingereicht hast, ist es wichtig, deine Identität zu bestätigen. Das geht entweder klassisch in einer Postfiliale mittels Post-Ident oder bequem von daheim durch das Video-Ident Verfahren.

+++ TOP 3 Tagesgeldkonto ohne Girokonto Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – 4,5% Tagesgeld-Kracher bei angesagter Digitalbank
>>> Best-Zins Tagesgeld bei moderner Bank mit wöchentlichen Zinsen
– Zinssatz: 4,5% Zinsen p.a. (wöchentliche Zinszahlung)
– Zinsbindung: 4 Monate

Empfehlung Nr. 2 – Innovatives Tagesgeld 2.0 für den flexiblen Anleger
>>> Die Tagesgeldrevolution mit täglich fairen und angepassten Zinsen (Leitzinsorientiert)
– Zinssatz: Aktuell 3,98% Zinsen p.a. (tägliche Zinszahlung)
– Zinsbindung: Ohne Ablauffrist

Empfehlung Nr. 3 – Tagesgeld mit hohem Zins + langer Zinsbindung
>>> Diese sichere Bank zahlt lange hohe Zinsen
– Zinssatz: 3,9% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– Zinsbindung: 6 Monate

Ist ein Tagesgeldkonto ohne Girokonto bei der gleichen Bank möglich?

Viele Banken bieten mittlerweile die Option an, ein reines Tagesgeldkonto zu eröffnen, ohne dass du dort auch ein Girokonto haben musst. Das ist besonders praktisch, wenn du einfach nur von den Vorteilen eines Tagesgeldkontos profitieren möchtest, ohne dich an eine bestimmte Bank mit all ihren Girokonto-Konditionen zu binden.

Warum machen Banken das?

Nun, sie möchten natürlich neue Kunden gewinnen und ihnen Flexibilität bieten. Ein Tagesgeldkonto ist oft mit attraktiven Zinsen verbunden, die Kunden anlocken. Und wenn du zufrieden mit dem Service und den Konditionen deines Tagesgeldkontos bist, überlegst du dir vielleicht in der Zukunft, auch andere Dienstleistungen der Bank in Anspruch zu nehmen.

Bei welchen Banken kann ich ein Tagesgeldkonto ohne Girokonto eröffnen?

Du überlegst, wo du ein Tagesgeldkonto eröffnen kannst, ohne dabei ein Girokonto zu benötigen? 

Grundsätzlich bieten sich dir hierbei zwei Alternativen:

Web-Banken: Solche Institute operieren vorwiegend digital und punkten häufig mit attraktiven Angeboten für Tagesgeldkonten. Da sie auf kostspielige Filialen verzichten und mit einem reduzierten Personalaufwand arbeiten, sind sie in der Lage, oft vorteilhaftere Zinsen zu präsentieren. Einige renommierte Direktbanken in Deutschland, bei denen du ein solches Tagesgeldkonto ins Leben rufen kannst, sind beispielsweise ING, Consorsbank und selbstverständlich Comdirect.

Traditionelle Banken: Bei altbekannten Banken, die über ein Filialnetz verfügen, wie zum Beispiel der Sparkasse oder Commerzbank, ist es meistens möglich, ein Tagesgeldkonto unabhängig von einem Girokonto zu gründen.

Ein Großteil der etablierten Web-Banken stellt ein Tagesgeldkonto zur Verfügung, welches nicht zwangsläufig mit einem Girokonto verknüpft ist (es gibt auch Ausnahmen, wie die DKB). Insbesondere bei Direktbanken findest du häufig attraktivere Zinsangebote für dein Tagesgeld. Daher könnte es sich anbieten, speziell bei diesen Finanzinstituten genauer zu recherchieren.

+++ TOP 3 Tagesgeldkonto ohne Girokonto Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – 4,5% Tagesgeld-Kracher bei angesagter Digitalbank
>>> Best-Zins Tagesgeld bei moderner Bank mit wöchentlichen Zinsen
– Zinssatz: 4,5% Zinsen p.a. (wöchentliche Zinszahlung)
– Zinsbindung: 4 Monate

Empfehlung Nr. 2 – Innovatives Tagesgeld 2.0 für den flexiblen Anleger
>>> Die Tagesgeldrevolution mit täglich fairen und angepassten Zinsen (Leitzinsorientiert)
– Zinssatz: Aktuell 3,98% Zinsen p.a. (tägliche Zinszahlung)
– Zinsbindung: Ohne Ablauffrist

Empfehlung Nr. 3 – Tagesgeld mit hohem Zins + langer Zinsbindung
>>> Diese sichere Bank zahlt lange hohe Zinsen
– Zinssatz: 3,9% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– Zinsbindung: 6 Monate

Was kostet ein Tagesgeldkonto bei der Consorsbank?

Ein Tagesgeldkonto bei der Consorsbank ist grundsätzlich kostenlos. Es fallen keine  monatlichen Gebühren für die Kontoführung an. 

Und wie sieht es mit anderen Kosten aus?

Hier gibt es bei der Consorsbank ebenfalls keine Überraschungen. Es existieren keine versteckten Kosten oder Gebühren z. B. für Überweisungen. Du kannst jederzeit Geld einzahlen oder abheben, ohne hierfür zu zahlen.

Die Konditionen von Banken können sich natürlich stetig ändern. Aus diesem Grund ist es ratsam die Kosten und Gebühren deiner Bank im Auge zu behalten. 

Wie sicher ist Tagesgeld bei der Consorsbank?

Du überlegst, wie sicher dein Tagesgeld bei der Consorsbank ist? Das ist eine wichtige Frage zu der ich dir folgende Informationen geben kann:

  • Banken-Hintergrund: Die Consorsbank gehört zur renommierten französischen BNP Paribas Gruppe und hat sich als einer der Top Online-Broker in Deutschland etabliert.

  • Gesetzliche Einlagensicherung: Wie bei allen EU-Banken sind Einlagen bei der Consorsbank bis zu einem Betrag von 100.000 Euro pro Kunde durch die gesetzliche Einlagensicherung abgedeckt. Das heißt, bis zu diesem Betrag ist dein Geld sicher, selbst wenn es der Bank wirtschaftlich schlecht gehen sollte.

  • Zusätzlicher Schutz: Neben der gesetzlichen Absicherung ist die Consorsbank auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dieser Fonds bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene und schützt höhere Einlagen, falls eine Bank in finanzielle Schieflage geraten sollte.

Zusammengefasst: Dein Tagesgeld bei der Consorsbank ist durch verschiedene Mechanismen gut geschützt.

FAQ

Wie eröffne ich ein Tagesgeldkonto bei der Consorsbank?

Auf der offiziellen Website der Consorsbank wird der Bereich für Tagesgeldkonten bereitgestellt. Nach Auswahl des Consorsbank-Tagesgeldkontos >>> wird dem Online-Antragsprozess gefolgt und die erforderlichen Unterlagen werden eingereicht. Die Identitätsprüfung wird meist über Post-Ident oder Video-Ident durchgeführt.

Wie vertrauenswürdig ist die Consorsbank?

Die Consorsbank, eine Tochtergesellschaft der BNP Paribas Gruppe, hat sich als etablierte Bank in Deutschland positioniert. Der Regulierung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wird unterlegen und durch die gesetzliche Einlagensicherung wird Schutz für Kundeneinlagen geboten. Die lange Marktpräsenz und positive Kundenbewertungen unterstreichen die Vertrauenswürdigkeit.

Wie viele Tagesgeldkonten darf man haben Consorsbank?

Pro Kunde können zwei Tagesgeldkonten bei der Consorsbank eröffnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner