Commerzbank oder Postbank - Welches Girokonto ist besser?

Titelbild zum Beitrag: "Commerzbank oder Postbank - Welches Girokonto ist besser"

Du stellst dir die Frage, welche Bank das bessere Girokonto anbietet – die Commerzbank oder die Postbank? Dann bist du hier genau richtig. In unserem exklusiven Girokonto-Vergleich nehmen wir die Girokonten beider Banken unter die Lupe und analysieren deren Vorteile und Nachteile. Wir zeigen dir jetzt, welches Konto unseren Girokonto-Vergleich für sich entscheiden konnte.

Das kostenlose Girokonto der Commerzbank >>> gewinnt unseren Vergleich knapp mit 6:5 Punkten gegen das „Girokonto direkt“ der Postbank. Das Commerzbank Girokonto punktet gegenüber dem Postbank „Girokonto direkt“ vor allem mit günstigeren Kontoführungsgebühren, einem besseren Kartenangebot und einem kostengünstigeren Dispositionskredit.

In unserem Commerzbank oder Postbank-Vergleich haben wir die relevantesten Kriterien der Girokonten gegenübergestellt und pro Vergleichskriterium Punkte verteilt. Anhand dieses Vorgehens konnten wir ein objektives Vergleichsergebnis schaffen und damit festlegen, welche Bank das aus unserer Sicht bessere Girokonto anbietet.

Im Folgenden zeigen wir dir unsere Ergebnisse in einer kurzen Übersicht:

VergleichskriteriumCommerzbankPostbank
Kontoführungsgebühren
Kartenangebot
Möglichkeiten der Kartenzahlung
Zinsen für den Dispositionskredit
Guthabenzinsen auf das Girokonto
Höhe des Verwahrentgelts
Möglichkeiten Geld abzuheben
Möglichkeiten Geld einzuzahlen
Sicherheit der Banken

Wir sind der Meinung, dass es derzeit bessere Girokonten auf dem Markt gibt, als die der Commerzbank und Postbank. Bevor wir mit unserem Girokonto-Vergleich loslegen, präsentieren wir dir deshalb kurz unsere TOP 3 der kostenlosen Girokonten.

+++ TOP 3 kostenlose Girokonto-Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – TOP-Angebot bei „Deutschlands bester Bank“ 
>>> kostenloses Girokonto bei Premium-Bank eröffnen
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 50 € + 3,5% Sonderzins auf’s Tagesgeldkonto
– kostenlose Visa-Debitkarte

Empfehlung Nr. 2 – Gigantisches Girokonto mit 2,5% Zinsen + Top-Features
>>> Diese Bank zahlt 2,5% Zinsen auf ihr Girokonto
– Kontoführung: kostenlos
– Zinshöhe: 2,5% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– kostenlose Mastercard + 4 kostenfreie Unterkonten

Empfehlung Nr. 3 – Komplett-kostenlos-Konto  + 150 € Willkommensbonus
>>> Girokonto eröffnen und attraktiven Bonus sichern
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 150 € Bonus bei Kontoeröffnung
– kostenlose Kreditkarte

Kontoführungsgebühren

Die Kontoführungsgebühren sind ein entscheidender Faktor bei der Wahl eines Girokontos. Wir haben uns die aktuellen Angebote der Commerzbank und der Postbank angesehen, um zu sehen, welche Bank die besseren Konditionen bietet.

Commerzbank oder Postbank: Vergleich der Kontoführungsgebühren

KriteriumCommerzbankPostbank
KontoführungsgebührenKostenlos bei einem Mindestgeldeingang von 700€ pro Monat, sonst 9,90€1,90€ bis 10,90€ pro Monat, abhängig vom gewählten Kontomodell

Die Commerzbank bietet ein kostenloses Konto >>> an, vorausgesetzt es gibt einen monatlichen Mindestgeldeingang von 700€. Fällt der Geldeingang geringer aus, erhebt die Bank eine Gebühr von 9,90€ pro Monat.

Die Postbank hingegen hat eine gestaffelte Gebührenstruktur, die je nach Kontomodell zwischen 1,90€ und 10,90€ pro Monat variiert. Diese Flexibilität ermöglicht es Kunden, ein Modell basierend auf ihrem Bedarf und ihrer finanziellen Situation zu wählen.

Unser Urteil:
Beide Banken bieten attraktive Modelle für unterschiedliche Kundengruppen. Die Commerzbank punktet mit einem komplett kostenfreien Konto bei entsprechendem Geldeingang, was besonders für Kunden mit regelmäßigem Einkommen interessant ist. Die Postbank bietet mehr Flexibilität durch verschiedene Kontomodelle und Preispunkte. Aufgrund der bedingungslosen Gebührenfreiheit bei entsprechendem Geldeingang vergibt diese Runde einen Punkt an die Commerzbank.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 1:0

Kartenangebot (Kreditkarten, Debitkarten, Girokarten)

Beim Vergleich des Kartenangebots zwischen Commerzbank und Postbank ist es wichtig, die Vielfalt und die Kosten der angebotenen Kredit-, Debit- und Girokarten zu berücksichtigen. Diese Faktoren können wesentlich zur Entscheidung beitragen, welches Girokonto für individuelle Bedürfnisse am besten geeignet ist.

KriteriumCommerzbankPostbank
KartenangebotGirocard inklusive, optionale Mastercard Debit für 3,50€/Monat, Premium Kreditkarten verfügbarStandard Postbank Card (Debitkarte) inklusive, Postbank Mastercard oder Visa abhängig vom Kontomodell teilweise kostenlos oder gegen Gebühr

Die Commerzbank bietet eine inkludierte Girocard und die Möglichkeit, gegen eine monatliche Gebühr eine Mastercard Debit zu erhalten. Zusätzlich sind diverse Premium-Kreditkarten erhältlich, die mit weiteren Vorteilen und Services verbunden sind.

Die Postbank hingegen stellt eine Standard Debitkarte zur Verfügung und bietet je nach Kontomodell verschiedene Kreditkartenoptionen, wobei einige Modelle im ersten Jahr kostenfrei sind und danach jährliche Gebühren anfallen.

Unser Urteil:
Das Kartenangebot beider Banken ist umfangreich, jedoch bietet die Commerzbank durch die Verfügbarkeit von Premium-Kreditkarten und die niedrigere Kostenstruktur für ihre Debitkarte einen leicht besseren Wert. Die Postbank bietet zwar Flexibilität mit verschiedenen Kreditkarten je nach Kontotyp, die Jahresgebühren nach dem ersten Jahr könnten jedoch für einige Kunden ein Nachteil sein. In diesem Vergleichskriterium erhält die Commerzbank einen Punkt für ihr vielseitigeres und kosteneffizienteres Angebot.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 2:0

Möglichkeiten der Kartenzahlung

Beim Vergleich der Möglichkeiten der Kartenzahlung spielen die verfügbaren Optionen und die technologische Integration eine entscheidende Rolle. Hier siehst du, wie Commerzbank und Postbank in diesem Bereich abschneiden.

Möglichkeiten der Kartenzahlung – Commerzbank

  • Mobiles Bezahlen: Du kannst mit Apple Pay und Google Pay über dein Smartphone zahlen.
  • Internationale Akzeptanz: Die angebotenen Mastercard und Visa Kreditkarten sind weltweit akzeptiert.
  • Sicherheitsfeatures: Innovative Sicherheitstechnologien wie 3D Secure schützen deine Transaktionen.

Möglichkeiten der Kartenzahlung – Postbank

  • Vielfalt der Zahlungsoptionen: Neben der klassischen Girocard bietet die Postbank auch Visa und Mastercard Kreditkarten an.
  • Mobile Payment Lösungen: Auch hier stehen dir Apple Pay und Google Pay zur Verfügung.
  • Zusatzleistungen: Einige Karten bieten Rabatte und Bonusprogramme, die beim Einkaufen Vorteile bieten.

Unser Urteil: Beide Banken bieten umfangreiche Möglichkeiten für Kartenzahlungen an, einschließlich mobiler Zahlungsoptionen und einer breiten Akzeptanz ihrer Karten. Da keine der beiden Banken deutliche Vorteile oder innovative Zusatzleistungen im Vergleich zur anderen aufweist, verdienen hier beide einen Punkt. Dies führt zu einem fairen Ergebnis, da beide auf dem gleichen Niveau in Bezug auf Technologie und Nutzerfreundlichkeit operieren.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 3:1

Zinsen für den Dispositionskredit

Die Zinsen für den Dispositionskredit sind ein wichtiger Aspekt, der die Kosten einer Kontoüberziehung direkt beeinflusst. Die Höhe dieser Zinsen kann entscheidend dafür sein, wie attraktiv ein Girokonto im Vergleich zu anderen ist. Hier ein genauer Blick auf die Angebote von Commerzbank und Postbank.

Commerzbank oder Postbank: Vergleich Dispozinsen

KriteriumCommerzbankPostbank
Dispositionszins12,20% p.a.13,14% p.a. 

Bei der Commerzbank beträgt der Zinssatz für die Überziehung des kostenlosen Girokontos aktuell 12,20% pro Jahr. Die Postbank verlangt für den Dispozins auf das Giro direkt derzeit 13,14% pro Jahr

Unser Urteil: Aufgrund der günstigeren Konditionen für den Dispositionskredit erhält die Commerzbank diesen Punkt.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 4:1

Guthabenzinsen auf das Girokonto

Weder die Commerzbank noch die Postbank bieten aktuell einen Guthabenzins auf ihr Girokonto an. 

Unser Urteil: Aufgrund des nicht gezahlten Guthabenzinses auf dem Girokonto erhält keine der beiden Banken an dieser Stelle einen Punkt.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 4:1

Höhe des Verwahrentgelts

Weder die Commerzbank noch die Postbank verlangen derzeit ein Verwahrentgelt auf das Guthaben des Girokontos. Damit bieten beide Banken ihren Kunden aktuelle und standardmäßige Bedingungen an.

Unser Urteil: Beide Banken erhalten einen Punkt.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 5:2

Du willst dir selber einen Überblick über den Girokonto-Markt verschaffen? Dann wirf gerne einen Blick in unseren folgenden Girokontorechner.

Geld abheben

Das Kriterium „Möglichkeiten Geld abzuheben“ ist besonders für Kunden wichtig, die häufig Bargeld benötigen. Es umfasst die Standorte der Geldautomaten, die eventuell anfallenden Kosten sowie die Verfügbarkeit von Bargeldservices. Die aktuellen Angebote von Commerzbank und Postbank wurden daher detailliert verglichen.

Commerzbank oder Postbank: Möglichkeiten Geld abzuheben

KriteriumCommerzbankPostbank
GeldabhebungsmöglichkeitenKostenlos an über 9.000 Cash Group AutomatenKostenlos an Postbank Automaten und allen Cash Group Automaten

Die Commerzbank ermöglicht ihren Kunden kostenlose Bargeldabhebungen an über 9.000 Automaten der Cash Group in Deutschland. Zusätzlich können Commerzbank-Kunden auch an vielen Shell-Tankstellen ohne Gebühren Bargeld erhalten.

Die Postbank bietet ihren Kunden ebenfalls die Möglichkeit, an allen ihren Geldautomaten sowie an den Automaten der Cash Group kostenlos Geld abzuheben. Darüber hinaus ermöglicht die Postbank Bargeldabhebungen an zahlreichen Shell-Tankstellen und bietet zusätzliche Cashback-Services bei verschiedenen Einzelhändlern.

Unser Urteil: Beide Banken bieten umfangreiche Möglichkeiten für kostenlose Bargeldabhebungen durch ihre Zugehörigkeit zur Cash Group. Die Postbank geht jedoch einen Schritt weiter, indem sie zusätzliche Cashback-Optionen bei Einzelhändlern anbietet, was die Flexibilität für Kunden erhöht, besonders in ländlichen oder weniger dicht besiedelten Gebieten. In diesem Vergleichskriterium verdient die Postbank einen Punkt für ihre erweiterten Dienstleistungen.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 5:3

Geld einzahlen

Die Möglichkeiten, Geld auf ein Girokonto einzuzahlen, sind für viele Kunden ein entscheidender Faktor, insbesondere für diejenigen, die regelmäßig Bargeldeinzahlungen vornehmen müssen. Hier untersuchen wir, wie die Commerzbank und die Postbank in Bezug auf Einzahlungsstandorte, Kosten und die Anzahl der möglichen kostenlosen Einzahlungen abschneiden.

Commerzbank oder Postbank: Möglichkeiten Geld einzuzahlen

KriteriumCommerzbankPostbank
GeldeinzahlungsmöglichkeitenKostenlose Einzahlungen an eigenen Automaten und FilialenKostenlose Einzahlungen an eigenen Automaten und Filialen, zusätzlich an ausgewählten Shell-Tankstellen

Die Commerzbank bietet ihren Kunden die Möglichkeit, an allen eigenen Geldautomaten und in den Filialen kostenlos Geld einzuzahlen. Diese Option steht ohne Einschränkung hinsichtlich der Anzahl der Einzahlungen zur Verfügung, was besonders vorteilhaft für Geschäftskunden ist.

Die Postbank erweitert diese Möglichkeit um die Option, ebenfalls kostenlos an ausgewählten Shell-Tankstellen Geld einzuzahlen. Dies erweitert die Zugänglichkeit, besonders für Kunden, die nicht in unmittelbarer Nähe einer Bankfiliale oder eines Automaten wohnen.

Unser Urteil: Beide Banken bieten solide Grunddienstleistungen für Geldeinzahlungen, allerdings bietet die Postbank durch die zusätzliche Möglichkeit, Geld an Shell-Tankstellen einzuzahlen, eine bessere Erreichbarkeit und Flexibilität. Diese erweiterten Optionen sind besonders nützlich für Personen, die viel unterwegs sind oder in ländlicheren Regionen leben. Daher erhält die Postbank in diesem Vergleichskriterium einen Punkt.

Zwischenstand Commerzbank vs Postbank – 5:4

Sicherheit der Banken

Die Sicherheit der Banken ist für jeden Kunden von größter Bedeutung, insbesondere in technischen Aspekten und bei der Einlagensicherung. Hier schauen wir uns an, wie Commerzbank und Postbank in diesen Bereichen abschneiden.

Sicherheit der Commerzbank

  • Technische Sicherheit: Die Commerzbank nutzt modernste Verschlüsselungstechnologien und biometrische Verfahren für sicheres Online- und Mobile-Banking.
  • Einlagensicherung: Neben der gesetzlichen Einlagensicherung von bis zu 100.000 Euro pro Kunde ist die Commerzbank auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, was zusätzlichen Schutz bietet.
  • Zusätzliche Maßnahmen: Die Bank bietet auch regelmäßige Sicherheitsupdates und aktive Überwachungssysteme, um Betrugsversuche zu erkennen und zu verhindern.

Sicherheit der Postbank

  • Technische Sicherheit: Auch die Postbank setzt auf fortschrittliche Sicherheitstechnologien, einschließlich TAN-Verfahren für Transaktionen und SSL-Verschlüsselung für den Datentransfer.
  • Einlagensicherung: Die Postbank bietet ebenso eine gesetzliche Einlagensicherung. Darüber hinaus ist sie durch den Einlagensicherungsfonds der privaten Banken geschützt.
  • Zusätzliche Sicherheitsfeatures: Die Postbank implementiert ähnliche Sicherheitsmaßnahmen wie die Commerzbank, um die Sicherheit der Kunden und ihrer Transaktionen zu gewährleisten.

Unser Urteil: Sowohl die Commerzbank als auch die Postbank bieten hervorragende Sicherheitsmaßnahmen, die sowohl technische Sicherheit als auch Einlagensicherung umfassen. Beide Banken haben in diesem Bereich viel investiert, um ihre Kunden zu schützen. Daher verdienen beide Banken in diesem Vergleichskriterium einen Punkt.

Endstand Commerzbank vs Postbank – 6:5

Fazit zum Thema "Commerzbank oder Postbank"

Nachdem alle Kriterien sorgfältig bewertet wurden, geht die kostenlose Girokonto der Commerzbank als Sieger >>> aus diesem Vergleich der Girokonten hervor. Mit einem Endstand von 6:5 zeigt sich, dass die Commerzbank in mehreren wichtigen Aspekten überlegen ist:

  • Kontoführungsgebühren: Die Commerzbank bietet ein vollständig kostenfreies Konto bei einem Mindestgeldeingang von 700€ pro Monat, was für viele Kunden mit regelmäßigem Einkommen sehr attraktiv ist.
  • Kartenangebot: Die Commerzbank zeichnet sich durch die Verfügbarkeit von Premium-Kreditkarten und eine kostengünstigere Debitkarte aus, was das Kartenangebot insgesamt attraktiver macht als das der Postbank.
  • Zinsen für den Dispositionskredit: Die Commerzbank bietet niedrigere Dispozinsen, was langfristig zu erheblichen Einsparungen für die Kunden führen kann.

Obwohl die Postbank in einigen Bereichen, wie den erweiterten Möglichkeiten für Bargeldabhebungen und Einzahlungen, gut abschneidet und zusätzliche Flexibilität bietet, sind die grundlegenden finanziellen Aspekte bei der Commerzbank vorteilhafter gestaltet. Diese Aspekte machen die Commerzbank besonders für Kunden interessant, die Wert auf niedrige Kosten und umfassende Bankdienstleistungen legen.

FAQ zum Thema "Commerzbank oder Postbank"

Ist Postbank und Commerzbank das gleiche?

Postbank und Commerzbank sind nicht dieselben. Sie sind eigenständige Bankinstitute mit unterschiedlichen Eigentümern und Dienstleistungen. Die Commerzbank ist eine der großen Geschäftsbanken in Deutschland, während die Postbank, eine Niederlassung der Deutschen Bank AG, primär Privatkunden bedient.

Welche Bank steckt hinter der Postbank?

Die Postbank ist eine Niederlassung der Deutschen Bank AG. Nach ihrer Übernahme durch die Deutsche Bank im Jahr 2010 wurde die Postbank schrittweise in die Strukturen der Deutschen Bank integriert, bleibt aber als Marke für Privatkunden erhalten.

Wer gehört alles zu Commerzbank?

Die Commerzbank AG ist eine eigenständige Bank mit zahlreichen Tochtergesellschaften, die verschiedene Finanzdienstleistungen anbieten. Dazu gehören unter anderem die Comdirect (Online-Banking), Commerz Real (Immobilieninvestment) und mBank (polnische Internetbank).

Wie hieß die Postbank früher?

Vor ihrer Umbenennung in Postbank im Jahr 1990 war das Institut als „Postscheckamt“ bekannt. Diese Bezeichnung wurde genutzt, während die Bank noch eine Abteilung der Deutschen Bundespost war.

Welche Banken sind alle in der Cash Group?

Die Cash Group umfasst mehrere große Banken, die ihren Kunden ermöglichen, kostenlos Geld abzuheben. Mitglieder sind unter anderem die Commerzbank, Deutsche Bank, HypoVereinsbank und die Postbank.

Kann man bei der Postbank Geld für die Commerzbank einzahlen?

Es ist möglich, bei der Postbank Geld auf ein Konto bei der Commerzbank einzuzahlen. Dies kann in Filialen oder an Einzahlungsautomaten der Postbank erfolgen, wobei eventuell Gebühren anfallen können.

Kann ich als Postbank Kunde bei Commerzbank abheben?

Als Postbank Kunde kann man an Geldautomaten der Commerzbank kostenlos Bargeld abheben. Dies ist durch die Mitgliedschaft beider Banken in der Cash Group möglich, die kostenloses Abheben an verbundenen Automaten erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner