Commerzbank kündigt Konto: Das solltest du tun! (2024)

Titelbild zum Beitrag: "Commerzbank kündigt Konto Das solltest du tun!"

Die Commerzbank hat dein Konto gekündigt? Und du stellst dir jetzt die Frage, was die Gründe dafür sind und was du nun machen sollst? Dann bist du hier richtig. Wir zeigen dir, was du in dieser unangenehmen Situation tun solltest.

Eine Kontokündigung durch die Commerzbank kann aus unterschiedlichen Gründen erfolgen z. B. häufige Kontoüberziehungen, unklare Transaktionen, fehlende Aktivität etc. Um weiter am Überweisungs- und Lastschriftverkehr teilzunehmen und Zugriff auf Bargeld zu haben, sollten die Kontoinhaber schnell ein neues Konto abschließen oder anderes alternatives Konto verwenden.

Wenn dir dein Commerzbank Konto gekündigt wurde, ist von deiner Seite schnelles Handeln gefragt. Insbesondere in dem Fall, wenn über dieses Konto Überweisungen, Abbuchungen und dein Zugriff auf Bargeld laufen.

Unsere Empfehlung: Wenn dir kein zweites Konto zur Verfügung steht, das du alternativ nutzen kannst, solltest du zügig ein neues Girokonto abschließen.

Wir stellen dir deshalb jetzt unsere TOP 3 der kostenlosen Girokonten vor, die wir aktuell empfehlen. Hier ist bestimmt auch das richtige Konto für dich dabei.

Commerzbank kündigt Konto - TOP 3 kostenlose Girokonto-Alternativen

+++ TOP 3 kostenlose Girokonto-Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – TOP-Angebot bei „Deutschlands bester Bank“ 
>>> kostenloses Girokonto bei Premium-Bank eröffnen
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 75 € + 3,5% Zinsen auf’s Tagesgeldkonto
– kostenlose Visa-Debitkarte

Empfehlung Nr. 2 – Gigantisches Girokonto mit 2,5% Zinsen + Top-Features
>>> Diese Bank zahlt 2,5% Zinsen auf ihr Girokonto
– Kontoführung: kostenlos
– Zinshöhe: 2,5% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– kostenlose Mastercard + 4 kostenfreie Unterkonten

Empfehlung Nr. 3 – Beliebte Direktbank mit 100 € Konto-Bonus
>>> Girokonto eröffnen und attraktiven Bonus sichern
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 100 €
– kostenlose Visa-Debitkarte + (fast) überall kostenlos Geld abheben

Warum kündigt die Commerzbank ihren Kunden?

Wenn die Commerzbank Konten kündigt, kann dies auf ungewöhnliche Transaktionen, Nichteinhaltung von Vertragsbedingungen oder Risikobewertungen basieren.

Bei der Commerzbank, wie bei jedem anderen Finanzinstitut auch, steht Sicherheit ganz oben auf der Agenda. Wenn also dein Konto plötzlich gekündigt wird, liegt das häufig daran, dass die Bank Aktivitäten bemerkt hat, die nicht ganz ins Bild passen.

Das kann von häufigen, großen Transaktionen bis hin zu ungewöhnlichen internationalen Bewegungen reichen. Manchmal reagiert die Bank auch auf externe Hinweise oder erfüllt regulatorische Anforderungen, um ihr Risiko zu managen.

Es ist auch möglich, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht eingehalten wurden. Das klingt erstmal hart, aber denk dran, dass Banken sich und ihre Kunden schützen müssen. Wenn also etwas nicht nach Plan läuft, greifen sie durch Kündigungen ein. Dabei kann es sich um Dinge handeln, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind, wie zum Beispiel das Nutzen des Kontos für Zwecke, die in den AGB nicht vorgesehen sind.

Was mache ich wenn die Commerzbank mein Konto kündigt?

Wenn die Commerzbank dein Konto kündigt, kann das erstmal ein Schock sein, aber es gibt konkrete Schritte, die du unternehmen solltest:

  • Kontaktiere die Bank: Kläre den Kündigungsgrund. Ein direktes Gespräch kann oft schon viele Fragen beantworten.

  • Überprüfe die Kündigungsfrist: Normalerweise gibt dir die Bank Zeit, um neue Bankangelegenheiten zu regeln.

  • Dokumente sichern: Stelle sicher, dass du alle wichtigen Unterlagen heruntergeladen und gespeichert hast, bevor das Konto geschlossen wird.

  • Neues Konto eröffnen: Suche dir eine neue Bank und eröffne dort ein Konto, damit deine finanziellen Angelegenheiten weiterlaufen können.

  • Daueraufträge und Lastschriften umstellen: Informiere Unternehmen, die regelmäßige Zahlungen abbuchen, über dein neues Konto.

Commerzbank kündigt Konto ohne Grund - ist das erlaubt?

Wenn dir die Commerzbank ohne ersichtlichen Grund das Konto kündigt, wirkt das erstmal unfair. Trotzdem ist es erlaubt, denn Banken haben das Recht, Geschäftsbeziehungen zu beenden – natürlich unter Einhaltung von Fristen und rechtlichen Bedingungen. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die du beim Kontoeröffnen akzeptiert hast, ist meist festgehalten, dass die Bank kündigen kann, und zwar ohne die Angabe von Gründen.

Aber keine Sorge, du stehst nicht sofort auf der Straße ohne Bankverbindung. Du bekommst eine angemessene Frist, um dich nach einer Alternative umzuschauen und alles zu regeln. Wichtig ist, dass du rasch handelst.

Falls du den Verdacht hast, dass die Kündigung ungerechtfertigt ist, kannst du rechtliche Schritte einleiten. In manchen Fällen kann auch der Ombudsmann der Banken eine Anlaufstelle sein, um zwischen dir und der Bank zu vermitteln.

Wie lange dauert die Kündigung eines Kontos?

Die Dauer der Kündigung eines Kontos hängt von verschiedenen Faktoren ab. Normalerweise setzt die Commerzbank oder jede andere Bank eine Kündigungsfrist. Das heißt, sie informiert dich über die Kündigung und gibt dir Zeit, deine Bankangelegenheiten neu zu organisieren. Meist bewegt sich diese Frist zwischen zwei Wochen und einigen Monaten, je nachdem, was in den AGBs festgelegt ist.

In dieser Zeit kannst und solltest du aktiv werden: Such dir eine neue Bank, transferiere dein Geld, ändere Daueraufträge und informiere Arbeitgeber sowie Vertragspartner über den Wechsel. Es ist auch wichtig, dass du alle noch ausstehenden Zahlungen abwickelst, um keine Schulden zu hinterlassen, die später Probleme bereiten könnten.

Wenn du ein Gemeinschaftskonto hast, könnte die Kündigung etwas länger dauern, da hier die Zustimmung aller Kontoinhaber nötig ist. Ebenso kann es länger dauern, wenn es noch offene Forderungen oder Unklarheiten gibt. 

Was passiert wenn die Commerzbank mein Girokonto kündigt?

Nach einer Kündigung des Girokontos durch die Commerzbank muss man schnell ein neues Konto finden und alle Zahlungen umleiten.

Wenn die Commerzbank dein Girokonto kündigt, ist schnelles Handeln gefragt. Hier eine kurze Übersicht, was zu tun ist:

  1. Kündigungsschreiben prüfen: Lies genau durch, was die Bank dir mitteilt, vor allem das Datum, zu dem das Konto geschlossen wird.

  2. Neues Konto einrichten: Suche dir zügig eine neue Bank für ein Girokonto, damit deine Finanzen fließend weiterlaufen können.

  3. Umstellung von Daueraufträgen und Lastschriften: Leite alle regelmäßigen Zahlungen auf dein neues Konto um. Vergiss dabei nicht: Miete, Strom, Wasser, Internet, Handyvertrag und Versicherungen.

  4. Arbeitgeber informieren: Gib deinem Arbeitgeber rechtzeitig die neuen Kontodaten für die Überweisung deines Gehalts.

  5. Offene Transaktionen: Stelle sicher, dass alle noch ausstehenden Zahlungen abgewickelt sind.

  6. Bankkarten und Schecks: Zerstöre deine alte EC-Karte und eventuell vorhandene Schecks.

  7. Zugänge sichern: Sorge dafür, dass du Zugang zu allen benötigten Dokumenten hast, bevor der Zugriff auf das Online-Banking gesperrt wird.

+++ TOP 3 kostenlose Girokonto-Empfehlungen +++

Empfehlung Nr. 1 – TOP-Angebot bei „Deutschlands bester Bank“ 
>>> kostenloses Girokonto bei Premium-Bank eröffnen
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 75 € + 3,5% Zinsen auf’s Tagesgeldkonto
– kostenlose Visa-Debitkarte

Empfehlung Nr. 2 – Gigantisches Girokonto mit 2,5% Zinsen + Top-Features
>>> Diese Bank zahlt 2,5% Zinsen auf ihr Girokonto
– Kontoführung: kostenlos
– Zinshöhe: 2,5% Zinsen p. a. (monatliche Zinszahlung)
– kostenlose Mastercard + 4 kostenfreie Unterkonten

Empfehlung Nr. 3 – Beliebte Direktbank mit 100 € Konto-Bonus
>>> Girokonto eröffnen und attraktiven Bonus sichern
– Kontoführung: kostenlos
– Bonus-Prämie: 100 €
– kostenlose Visa-Debitkarte + (fast) überall kostenlos Geld abheben

Ist die Kündigung eines Kontos für die Schufa relevant?

Die Kündigung eines Kontos kann für die Schufa relevant sein, besonders wenn sie von der Bank ausgeht und nicht von dir. Wenn die Bank dein Konto kündigt, kann das unter Umständen als negatives Merkmal in deiner Schufa-Akte vermerkt werden. Das passiert vor allem dann, wenn es um ungeklärte Schulden oder Kredite geht, die nicht fristgerecht zurückgezahlt wurden.

Die Schufa kriegt Infos über Kreditaktivitäten, Kontoeröffnungen und -schließungen, aber normalerweise landet eine Kontokündigung nicht direkt bei der Schufa, solange alles sauber abläuft. Wenn du also dein Konto selbst kündigst und alle offenen Posten regelst, sollte das keinen negativen Einfluss auf deine Schufa-Bewertung haben.

Aber wenn’s Probleme gab, wie zum Beispiel einen überzogenen Dispo, den du nicht ausgleichst, oder wenn die Bank aus anderen Gründen die Zusammenarbeit mit dir beendet, könnte das bei der Schufa landen. Solche Einträge können es schwieriger machen, in der Zukunft Kredite zu bekommen oder neue Konten zu eröffnen.

Daher ist es wichtig, dass du auf einen sauberen Abschluss achtest. Kläre alle offenen Forderungen, bevor du ein Konto schließt oder die Bank es tut. So vermeidest du negative Vermerke bei der Schufa und hältst deine Kreditwürdigkeit aufrecht.

Fazit zum Thema "Commerzbank kündigt Konto"

Wenn die Commerzbank dein Konto kündigt, ist das zwar herausfordernd, aber es gibt Wege, damit umzugehen. Verstehe die Gründe und handle schnell. Die Commerzbank hat das Recht, aus verschiedenen Gründen zu kündigen, aber sie muss dabei rechtliche Rahmenbedingungen beachten.
 
Die Dauer der Kündigung bietet dir einen Puffer, um ein alternatives Girokonto zu suchen. Dabei sind kostenlose Girokonto-Alternativen eine gute Option, um schnell wieder finanzielle Normalität zu erreichen.
 
Beachte, dass eine Kündigung Einfluss auf deine Schufa haben kann, vor allem wenn sie von der Bank ausgeht. Bleib also immer proaktiv, um deine finanzielle Reputation zu schützen.

FAQ

Wann kündigt die Bank ein Konto?

Eine Bank kündigt ein Konto gewöhnlich bei Verstößen gegen die Geschäftsbedingungen, bei Verdacht auf Betrug oder aus wirtschaftlichen Gründen des Instituts.

Kann die Bank mein Konto plötzlich kündigen?

Eine Bank kann ein Konto plötzlich kündigen, muss jedoch die rechtlichen Fristen beachten und den Kunden in der Regel vorher informieren.

Warum ist mein Commerzbank Konto gesperrt?

Ein Commerzbank Konto könnte wegen Verdachts auf betrügerische Aktivitäten, ausstehende Überziehungen oder rechtliche Vorgaben, die nicht erfüllt wurden, gesperrt sein.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner