Comdirect Unterkonto einrichten: Möglichkeiten & Kosten

Titelbild zum Beitrag: "Comdirect Unterkonto einrichten Möglichkeiten & Kosten"

Du willst bei der Comdirect ein Unterkonto für dein Girokonto einrichten? Du fragst dich allerdings, ob dies überhaupt möglich ist und welche Kosten dabei entstehen? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir, ob du bei der Comdirect ein kostenloses Unterkonto eröffnen und einrichten kannst und welche ideale kostenfreie Unterkonto-Alternative es aktuell gibt.

Die Comdirect bietet grundsätzlich keine Unterkonten für ein Girokonto an. Es besteht bei der Comdirect nur die Möglichkeit ein weiteres Girokonto zu den entsprechenden Kontoführungsgebühren oder ein Tagesgeldkonto zu eröffnen und dieses als Unterkonto zu nutzen.

Wenn du auf der Suche nach einer Bank bist, bei der du ein kostenloses Unterkonto oder mehrere Unterkonten zu deinem Girokonto führen kannst, dann ist die Comdirect nicht die richtige Bank. Es gibt aber auch eine gute Nachricht. Wir zeigen dir jetzt, welche hervorragende kostenlose Unterkonto-Alternative es gibt, die dir mehrere vollwertige Unterkonten bietet.

Mit dem kostenlosen Smart-Konto der C24-Bank >>> kannst du zu deinem Girokonto bis zu 4 Unterkonten eröffnen und führen – und das völlig kostenlos. Das Beste an der Sache: Es gibt Zinsen auf dem Girokonto und auf den Unterkonten. 

Im nächsten Schritt zeigen wir dir, wie du dein kostenloses C24 Smart-Konto mit 4 Unterkonten eröffnen und anlegen kannst. Die derzeitigen (Zins-) Konditionen des C24 Smart-Kontos findest du übrigens hier:

+++ Kostenloses Girokonto mit Unterkonten +++

Empfehlung – Kostenloses Top-Girokonto mit 2,5% Zinsen und 4 Unterkonten
>>> 2,5% Zinsen auf Girokonto und Unterkonten 
– Kontoführungsgebühr (p. M.): kostenlos
– Anzahl Unterkonten: 4 
– kostenlose Mastercard

Comdirect Unterkonto-Alternative: C24 Smart-Konto eröffnen und einrichten

Schritt 1: Kontoeröffnungsantrag für C24 Smart-Konto online aufrufen

Rufe zuerst über diese offizielle C24-Bank Website den Kontoeröffnungsantrag für das kostenlose C24 Smart-Konto >>> online auf.

Schritt 2: Kontoeröffnungsantrag vollständig ausfüllen

Fülle den Kontoeröffnungsantrag der C24-Bank vollständig aus und schicke ihn anschließend einfach online an die Bank. Im Anschluss kannst du dich entweder per Video-Ident oder per Post-Ident-Verfahren identifizieren.

Schritt 3: Unterkonten bei C24 einrichten bzw. anlegen

Wenn du deine Kontounterlagen und deinen Online-Zugang zum C24 Smart-Konto zugesendet bekommen hast, kannst du deine 4 Unterkonten einrichten bzw. anlegen. Hierfür musst du im C24 Online-Banking ein neues Unterkonto erstellen und hierfür lediglich einen Namen wie z. B. „Rücklage“ oder „Sparen“ festlegen. Das Unterkonto wird aktiv, wenn du das erste Mal Geld auf das Konto überwiesen hast. Diesen Schritt kannst du für jedes weitere Unterkonto wiederholen. 

Übrigens: Hier geht’s für dich zum C24 Smart-Konto:

+++ Kostenloses Girokonto mit Unterkonten +++

Empfehlung – Kostenloses Top-Girokonto mit 2,5% Zinsen und 4 Unterkonten
>>> 2,5% Zinsen auf Girokonto und Unterkonten 
– Kontoführungsgebühr (p. M.): kostenlos
– Anzahl Unterkonten: 4 
– kostenlose Mastercard

Was ist ein Unterkonto?

Ein Unterkonto ist ein zusätzliches Konto, das einem Hauptkonto zugeordnet ist. Es ermöglicht eine bessere Übersicht und Organisation von Finanzen, ohne die Notwendigkeit eines komplett separaten Kontos.

Wenn du dein Geldmanagement verbessern willst, ist ein Unterkonto eine praktische Lösung. Es funktioniert wie ein normales Konto, aber es ist direkt an dein Hauptkonto gekoppelt. Das ist besonders hilfreich, wenn du für spezielle Ziele sparen oder deine Ausgaben besser kontrollieren möchtest. Stell dir vor, du hast ein Hauptkonto für deine regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben und daneben ein Unterkonto, zum Beispiel für Urlaubssparen oder um Rücklagen für unerwartete Ausgaben zu bilden.

  • Übersichtlichkeit: Ein Unterkonto hilft dir, den Überblick über bestimmte finanzielle Ziele oder Budgets zu behalten. Du siehst auf einen Blick, wie viel Geld du für einen bestimmten Zweck zur Seite gelegt hast.

  • Zielgerichtetes Sparen: Ob für den nächsten Urlaub, ein neues Auto oder einfach als Notgroschen – ein Unterkonto ist ideal, um gezielt Geld anzusparen.

  • Kostenkontrolle: Durch die Trennung von Haupt- und Unterkonto kannst du deine monatlichen Ausgaben besser überwachen und kontrollieren.

Gibt es bei der Comdirect Unterkonten, Pockets und Spaces?

Die Comdirect bietet keine Unterkonten, auch Pockets oder Spaces genannt, an. Diese speziellen Kontoformen sind im Angebot nicht enthalten.

Bei der Comdirect gibt’s leider keine Unterkonten bzw. Pockets oder Spaces. Das heißt, du kannst nicht auf diese coolen Features zum Organisieren deiner Finanzen zurückgreifen.

Aber Kopf hoch! Es gibt viele andere Banken, die solche Funktionen bieten. Pockets bietet beispielsweise die C24-Bank im kostenlosen C24 Smart-Konto >>> an. Spaces erhältst du bei der N26 z. B. im N26 Smart-Konto >>>.

Wie hoch sind die Kosten für ein Unterkonto bei der Comdirect?

Die Comdirect bietet aktuell keine Unterkonten an, daher entstehen hierfür auch keine Kosten.

Da die Comdirect keine Unterkonten anbietet, musst du leider nach alternativen Wegen suchen, um deine Finanzen zu organisieren. Das kann zunächst enttäuschend sein, vor allem, wenn du eine praktische Lösung für das Budgetieren oder Sparen suchst.

Aber keine Sorge, es gibt andere Banken und Finanzdienstleister, wie z. B. die C24-Bank mit dem kostenlosen C24 Smart-Konto >>>. Hier kannst du bis zu 4 kostenfreie Unterkonten zu deinem Girokonto führen.

Wie viele Unterkonten kann man bei der Comdirect haben?

Da die Comdirect keine Unterkonten anbietet, ist es nicht möglich, dort Unterkonten zu haben.

Die Comdirect bietet keine Option für Unterkonten, also kannst du dort auch keine einrichten. Das klingt vielleicht erstmal nach einem Nachteil, wenn du nach einer Möglichkeit suchst, dein Geld besser zu organisieren. Aber es gibt auch andere Wege, deine Finanzen im Griff zu behalten.

Viele Banken bieten Apps oder Online-Tools, mit denen du deine Ausgaben kategorisieren und Budgets planen kannst. Auch wenn du bei der Comdirect keine Unterkonten einrichten kannst, lohnt es sich, deren andere Finanzmanagement-Tools zu erkunden oder dich nach Alternativen bei anderen Banken umzusehen.

Die besten Girokonten mit Unterkonten findest du in unseren folgenden TOP 3 Empfehlungen: 

+++ TOP 3 Empfehlungen Girokonto mit Unterkonten +++

Empfehlung Nr. 1 – Kostenloses Top-Girokonto mit 2,5% Zinsen und 4 Unterkonten
>>> 2,5% Zinsen auf Girokonto und Unterkonten 
– Kontoführungsgebühr (p. M.): 0 €
– Anzahl Unterkonten: 4 
– kostenlose Mastercard

Empfehlung Nr. 2 – Smartes Girokonto mit 10 Unterkonten
>>> Starkes Konto mit Spar- und Budgeting-Tools
– Kontoführungsgebühr (p. M.): 4,90 €
– Anzahl Unterkonten: 10 
– kostenlose Mastercard

Empfehlung Nr. 3 – Premium-Konto mit bis zu 25 Unterkonten
>>> Umfangreiches Konto-Paket mit vielen Vorteilen
– Kontoführungsgebühr (p. M.) : 8,99 €
– Anzahl Unterkonten: 25 
– kostenlose bunq-Kreditkarte + umfangreiche Vorteile

Kann man bei der Comdirect zwei Konten haben?

Bei der Comdirect ist es möglich, mehrere Konten zu führen. Dies umfasst sowohl Giro- als auch Tagesgeldkonten und andere Kontenarten.

Wenn du bei der Comdirect bist und überlegst, ob du mehr als ein Konto eröffnen kannst, ist die Antwort klar: Ja, das geht. Du kannst verschiedene Arten von Konten führen, je nachdem, was du brauchst. Das ist besonders praktisch, wenn du deine Finanzen auf unterschiedliche Weise verwalten willst.

Hier sind ein paar Optionen:

  • Girokonto: Ideal für den täglichen Zahlungsverkehr. Du kannst es für deine regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben nutzen.

  • Tagesgeldkonto: Eine gute Wahl, um Geld zu sparen. Hier kannst du Geld parken, das du vielleicht kurzfristig brauchst, aber momentan nicht ausgeben willst.

  • Depotkonto: Perfekt, wenn du in Aktien oder andere Wertpapiere investieren möchtest.

Du kannst auch Kombinationen dieser Konten nutzen, um deine Finanzen optimal zu strukturieren. So kannst du zum Beispiel ein Girokonto für den alltäglichen Bedarf und ein Tagesgeldkonto für deine Ersparnisse haben. 

Ist ein Unterkonto grundsätzlich sinnvoll?

Ein Unterkonto kann grundsätzlich sehr sinnvoll sein, insbesondere für eine bessere Übersicht und gezieltes Sparen für bestimmte Zwecke oder Ausgaben.

Ein Unterkonto kann dir echt helfen, deine Finanzen besser im Blick zu haben. Es ist wie ein kleines, separates Konto, das aber mit deinem Hauptkonto verbunden ist. Hier sind ein paar Gründe, warum ein Unterkonto sinnvoll sein kann:

  • Bessere Übersicht: Mit einem Unterkonto kannst du dein Geld für bestimmte Zwecke trennen. Das macht es einfacher, den Überblick zu behalten, besonders wenn du für verschiedene Dinge sparst.

  • Zielgerichtetes Sparen: Ob für den nächsten Urlaub, ein neues Auto oder als Rücklage – ein Unterkonto ist ideal, um für spezielle Ziele Geld beiseite zu legen.

  • Ausgabenkontrolle: Du kannst ein Unterkonto nutzen, um monatliche Budgets für bestimmte Ausgabenkategorien festzulegen, wie Lebensmittel, Freizeit oder Kleidung.

Kurz gesagt, ein Unterkonto ist eine super Möglichkeit, um deine Finanzen zu strukturieren und für verschiedene Zwecke zu sparen. Es hilft dir, dein Geld zu organisieren, ohne dass es kompliziert wird. Einfach, übersichtlich und effektiv.

Wie viel Geld darf ich auf dem Girokonto der Comdirect haben?

Es gibt bei der Comdirect keine Obergrenze für die Geldmenge, die man auf dem Girokonto halten kann. Es ist flexibel für hohe Beträge geeignet.

Bei der Comdirect gibt es keine festgelegte Grenze, wie viel Geld du auf deinem Girokonto haben darfst. Das bedeutet, du kannst so viel Geld darauf lagern, wie du möchtest. Das ist ziemlich praktisch, besonders wenn du größere Summen handhaben musst.

Aber denk daran, dass ein Girokonto in der Regel nicht die höchsten Zinsen für dein Geld bietet. Wenn du also viel Geld hast, das du gerade nicht brauchst, könntest du überlegen, ob du es nicht lieber auf ein Tagesgeld– oder Festgeldkonto legst, wo es möglicherweise mehr Zinsen bringt.

Auch wichtig: Auch wenn es keine Obergrenze gibt, solltest du immer ein Auge auf die Sicherheit deiner Einlagen haben. In der EU sind Einlagen bis zu 100.000 Euro pro Bank und Kunde durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Hast du mehr Geld auf dem Konto, könnte es sinnvoll sein, es auf mehrere Banken zu verteilen, um diesen Schutz voll auszunutzen.

+++ Kostenloses Girokonto mit Unterkonten +++

Empfehlung – Kostenloses Top-Girokonto mit 2,5% Zinsen und 4 Unterkonten
>>> 2,5% Zinsen auf Girokonto und Unterkonten 
– Kontoführungsgebühr (p. M.): kostenlos
– Anzahl Unterkonten: 4 
– kostenlose Mastercard

Ist die Comdirect eine sichere Bank?

Die Comdirect Bank ist als Teil der Commerzbank-Gruppe eine etablierte und sichere Bank, die den gesetzlichen Einlagensicherungen unterliegt.

Die Comdirect gilt als eine der sichersten Banken in Deutschland. Hier ein paar Gründe, warum du dir um die Sicherheit deiner Einlagen keine Sorgen machen musst:

  • Teil der Commerzbank Gruppe: Die Comdirect ist ein Teil der Commerzbank, einer der größten Banken Deutschlands. Das sorgt für ein solides Fundament.

  • Gesetzliche Einlagensicherung: Deine Einlagen sind bis zu 100.000 Euro pro Kunde durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Das ist eine EU-weite Regelung, die für zusätzliche Sicherheit sorgt.

  • Zusätzliche Sicherungssysteme: Die Comdirect ist auch Teil des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken, der weit über die gesetzlichen Anforderungen hinausgeht. Das bedeutet, dass selbst Einlagen über 100.000 Euro in der Regel abgesichert sind.

Insgesamt bietet die Comdirect also ein sehr hohes Maß an Sicherheit für deine Einlagen. Sie kombiniert die Stärke einer großen Bankengruppe mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen, die dir als Kunde zugutekommen.

Fazit zum Thema "Comdirect Unterkonto"

Die Comdirect bietet keine Unterkonten, Pockets oder Spaces an. Das mag für einige enttäuschend sein, die nach flexiblen Möglichkeiten zur Finanzverwaltung suchen. Allerdings gibt es mit dem C24 Smart-Konto >>> eine interessante und kostenlose Alternative.

Während die Kostenfrage bei der Comdirect für Unterkonten nicht relevant ist, da sie nicht angeboten werden, bleibt die Flexibilität, mehrere Konten zu eröffnen, ein Pluspunkt. Besonders wichtig ist dabei, dass die Comdirect als Teil der Commerzbank-Gruppe eine hohe Sicherheit für Einlagen bietet.

Trotz fehlender Unterkonten ist die Comdirect eine solide Wahl, vor allem wenn man Wert auf Sicherheit und die Möglichkeit legt, mehrere Kontenarten zu führen. Für spezifischere Bedürfnisse wie das gezielte Sparen oder Budgetieren lohnt sich ein Blick auf Alternativen wie das C24 Smart-Konto.

+++ TOP 3 Empfehlungen Girokonto mit Unterkonten +++

Empfehlung Nr. 1 – Kostenloses Top-Girokonto mit 2,5% Zinsen und 4 Unterkonten
>>> 2,5% Zinsen auf Girokonto und Unterkonten 
– Kontoführungsgebühr (p. M.): 0 €
– Anzahl Unterkonten: 4 
– kostenlose Mastercard

Empfehlung Nr. 2 – Smartes Girokonto mit 10 Unterkonten
>>> Starkes Konto mit Spar- und Budgeting-Tools
– Kontoführungsgebühr (p. M.): 4,90 €
– Anzahl Unterkonten: 10 
– kostenlose Mastercard

Empfehlung Nr. 3 – Premium-Konto mit bis zu 25 Unterkonten
>>> Umfangreiches Konto-Paket mit vielen Vorteilen
– Kontoführungsgebühr (p. M.) : 8,99 €
– Anzahl Unterkonten: 25 
– kostenlose bunq-Kreditkarte + umfangreiche Vorteile

FAQ

Kann man bei Comdirect Unterkonten einrichten?

Bei Comdirect kann man keine Unterkonten einrichten. Diese spezielle Funktion bietet die Bank aktuell nicht an.

Wie viele Tagesgeldkonten darf man haben Comdirect?

Es kann bei der Comdirect lediglich ein Tagesgeldkonto pro Person geführt werden.

Hat ein Unterkonto eine eigene IBAN?

Normalerweise hat ein Unterkonto eine eigene IBAN. Dies ermöglicht es, Transaktionen speziell für dieses Konto durchzuführen und es unabhängig vom Hauptkonto zu verwalten. Allerdings kann dies je nach Bank und Kontotyp variieren.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Consent mit Real Cookie Banner