Meine Buchempfehlungen für dich

Ich werde häufig belächelt, wenn ich mal wieder eines meiner „Bücher“ lese. Der Grund dafür ist, dass ich fast ausschließlich Sachbücher oder Ratgeber (bzw. Bücher zur Persönlichkeitsentwicklung) lese. Meinen letzten Roman oder Krimi habe ich wohl irgendwann mit Mitte 20 gelesen.

Lebenslanges Lernen und meine persönliche Weiterentwicklung sind für mich einfach ein unverzichtbarer Bestandteil meines Lebens. 

Aus den folgenden Büchern stammt ein Großteil meines finanziellen Wissens und Mindsets, das auch Inhalt dieses Blog ist. Es sind allerdings nicht nur Bücher zum Thema Finanzen, guck am besten selber mal rein! Ich empfehle dir diese Bücher, weil ich selber von ihnen überzeugt bin.

Wenn du ein Buch oder Hörbuch* über einen der unten stehenden, mit einem „*“ gekennzeichneten Link bestellst, bekomme ich eine ProvisionDamit unterstützt du diese Webseite, ohne dass du mehr bezahlst. 

Ich danke dir dafür!

Ratgeber Finanzen

Der Evergreen, wenn’s ums Thema finanzielles Mindset geht. „Rich Dad Poor Dad“ war das erste Buch, das mich wirklich zum finanziellen Umdenken gebracht hat. 

Es ist ein wahrer Augenöffner für all diejenigen, die finanziell noch mit geschlossenen Augen durch die Welt gehen. 

Simpel, interessant und dennoch so unglaublich lehrreich. Wenn ich nur ein Buch empfehlen könnte, dann wäre es dieses!

Ich kenne Menschen, die dieses Buch nach dem Lesen des Titels sofort aus Trotz wieder weglegen würden. 

Aber diesen Leuten entgeht etwas. Nicht nur etwas, sondern eine ganze Menge! 

Alex Fischer schreibt in seinem Buch u. a. über finanzielle, unternehmerische und zwischenmenschliche Lebensweisheiten.

Auch wenn das Buch in meinen Augen ein wenig Struktur innerhalb der Kapitel vermissen lässt, ist dieses Buch in dieser Form einzigartig und ein absolutes „Must-Read“.

„Reichtum ist im Grunde reine Einstellungssache.“ 

Das zumindest behauptet T. Harv Eker in seinem Buch „So denken Millionäre“.

Er zeigt 17 Punkte auf, in denen sich das Denken und Handeln reicher Menschen von dem armer Menschen oder Menschen der Mittelschicht unterscheidet. Interessant ist, dass sich das Denken und Handeln nur indirekt auf den Umgang mit Geld bezieht und es vielmehr um die grundsätzliche Einstellung beider Parteien im Leben geht.

Dieses Buch ist in meinen Augen in der Finanz-Community sehr unterschätzt und deshalb mein Geheimtipp! 

Ratgeber Leben

Wie sollten Menschen mit Menschen umgehen? 

Diese Frage beantwortet Dale Carnegie auf insgesamt 304 Seiten. Es sind Lebensweisheiten zum Umgang mit Menschen, die jeder Mensch lesen und befolgen sollte. Denn nicht selten begegne ich Menschen im täglichen Leben, denen ich dieses Buch gerne in die Hand drücken würde.

Dale Carnegie beschreibt in diesem unterhaltsamen und mit vielen Beispielen geschriebenen Buch keine Quantenphysik, sondern einfach praktische Tipps, die jeder von uns täglich umsetzen kann. 

Zugegeben, auch mir fällt es schwer, all seine Ratschläge täglich anzuwenden. Aber durch wiederholtes Hören des Hörbuches gelingt es mir, immer mehr seiner Tipps umzusetzen.

Jeder von uns trägt Ängste und Sorgen in sich. Die Frage ist nur, wie wir damit umgehen. 

Ich selber bin ein Mensch, der sich häufig über Dinge sorgt. Wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich diese Dinge auch sind. Seitdem ich das Hörbuch von „Sorge dich nicht – lebe!“ gehört habe, mache ich mir deutlich weniger Sorgen im Leben.

Das Buch beschreibt u. a., was man über Sorgen und Ängste wissen sollte, wie man die Gewohnheit bricht sich Sorgen zu machen und wie man eine geistige Haltung entwickelt, die einem Glück und Frieden bringt.

Dieses Buch ein wirkliches Heilmittel für die Seele! 

1. Warum bist du hier?

2. Hast du Angst vor dem Tod?

3. Führst du ein erfülltes Leben?

Diese Fragen haut dir der gute John Strelecky in dem Buch um die Ohren. Ich warne dich direkt vorab. Wenn du die Tiefe dieses Buches zulässt, dann wird dich das Buch nicht nur berühren, sondern auch verwandeln. Es geht ganz einfach um den Sinn unseres Lebens.

Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, ist in mir der Entschluss gewachsen diesen Blog zu gründen. Das Buch hat mich so dermaßen berührt, wie es noch kein Buch getan hat. 

Sachbücher

Lars Wrobbel und Kolja Barghoorn fassen in Ihrem Buch das grundlegende Wissen für Investments in P2P-Kredite zusammen. Ich habe es selber vor meinem ersten Investment in P2P’s gelesen.  

Das Buch ist verständlich und sehr praxisnah geschrieben. So gehen die Jungs u. a. auf verschiedene P2P-Plattformen ein und erläutern deren Vor- und Nachteile. Zudem zeigen sie, welche Dinge beim Investieren unbedingt beachtet werden sollten.

Obwohl das Buch eine gute Grundlage zum Investieren darstellt, rate ich euch aufgrund der Schnelllebigkeit des P2P-Businesses dennoch dazu, euch vorher aktuelle Informationen zu den einzelnen Plattformen zu besorgen. Hierfür könnt ihr Lars Wrobbel’s Blog nutzen. Er schreibt regelmäßig Erfahrungsbericht zu den einzelnen Plattformen.

Dieses Buch habe ich im Sommer 2016, ca. ein halbes Jahr vor dem Kauf unserer ersten Immobilie, gelesen. Es fasst alles Wesentliche, was du vorm Erwerb der ersten Immobilie wissen musst zusammen.

Egal ob Renditeberechnung, Auswahlprozess der Immobilie, strategische Partner oder Vertragsabschlüsse, in diesem Buch ist alles enthalten.

Als ich das Buch gelesen habe, hatte ich kaum Vorkenntnisse. Es ist daher auch für Immobilien-Neulinge absolut empfehlenswert. 

Wenn es um das Thema Immobilien geht, darf der Name Thomas Knedel natürlich nicht fehlen. Obwohl ich mit dem Buch von Alexander Goldwein schon sehr gut informiert war, habe ich mir dieses Buch zusätzlich gekauft. Ein großer Vorteil war nämlich das Hörbuch, welches ich direkt beim Kauf mit bestellen konnte. 

Inhalt umfasst das Buch alles Wesentliche zum Thema Immobilien und hat damit auch viele Parallelen zu „Geld verdienen mit Wohnimmobilien“. Dennoch schafft Thomas Knedel es, das „Prinzip Immobilie“ greifbarer und verständlicher darzustellen als Alexander Goldwein. 

Durch eigene Erfahrungsberichte und Visualisierungen ist das Buch, trotz aller Theorie, auch sehr interessant.

Sonstiges

Ich muss gestehen, dass ich keine wirkliche Leseratte bin. Wenn es hoch kommt, dann lese ich wohl maximal 2-3 Bücher pro Jahr. 

Durch meinen längeren Arbeitsweg in den öffentlichen Verkehrsmittel habe ich allerdings Hörbücher und Podcasts für mich entdeckt. Es vergeht kaum ein Arbeitstag an dem ich kein Hörbuch oder Podcasts höre. Es ist für mich die perfekte Möglichkeit mich auch unterwegs weiterzubilden. 

Audible bietet eine sehr große Auswahl an Hörbüchern an. Die ersten 30 Tage könnt ihr audible kostenlos testen! 

Falls ihr noch kein Konto habt, dann probiert es mal aus. Es lohnt sich!